Aderklaas Meister der Beweidung

21Bilder

Wenn es um Weidewirtschaft geht, macht ihm keiner etwas vor. Vinzenz Harbich aus Aderklaa, seit 15 Jahren Bio-Bauer am elterlichen Betrieb, lässt allerhand Viehzeug frei.

MARCHFELD. Neben seinen Weiderindern und den Freilandschweinen - die übrigens ganzjährig im Freien gehalten werden - hat er seit kurzem 18 Ziegen. Sie beweiden derzeit eine Trockenrasenfläche in Oberweiden, gut für die Tiere und den Rasen. "Die Ziegen fressen alles außer Wacholder und der soll ja bleiben; damit verhindern sie, dass sich der Wald auf den geschützen Flächen ausbreitet", informiert Harbich. Die 18 oberösterreichischen Burenziegen wurden vergangene Woche auf die Weide gebracht - und tun mit Begeisterung ihre Arbeit. "In einem Jahr werden wir vermutlich das erste Kitz haben", freut sich Harbich.
Auf den unter Naturschutz stehenden Trockenrasen-Flächen weiden auch Harbichs Rinder. Die stehen hier drei Wochen, dann ist das Gras gefressen und die Herde übersiedelt zur nächsten Fläche. "Die Kühe sind ständig on tour, wie Nomaden", lacht Harbich. Ziegen und Rinder bleiben über den Winter im Stall.
Kurzfristig hatte sich Harbich übrigens auch an Wasserbüffel versucht. Sie weideten im WWF-Gebiet in Marchegg, mussten aber wegen der vielen Besucher ins einsame Waldviertel übersiedeln.

Fruchtbarer Kreislauf

Harbichs Betriebsphilosophie ist die biologische Kreislaufwirtschaft: Der Acker bietet Futter für die Kühe, während diese wiederum den Acker mit Nährstoffen versorgen. Wichtig ist die Fruchtfolge,  es wechseln die Kulturen auf einem Feldstück, um voneinander zu profitieren und die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Neben der Rinderhaltung", betreibt Harbich seit 2012 auch Schweine-Haltung. Seit 2011 werden die Tiere direkt in Aderklaa in Harbichs Schlachträumen geschlachtet. Die Produkte werden im Hofladen verkauft.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen