Arbeiterkammer erfolgreich für ihre Mitglieder

GÄNSERNDORF (rm). Eine erfolgreiche Bilanz für 2018 präsentierte AK-Bezirksstellenleiter Robert Taibl. 5.364 Mal wurden Mitglieder bei Problemen beraten. „Bei uns holten täglich etwa 22 Personen Rat und Hilfe ein“, berichtet Taibl. Dabei wurden im Arbeits- und Sozialrecht 1.900.621 Euro für die Hilfesuchenden eingebracht, davon 885.694 Euro aus dem Insolvenzfond lukriert. Insgesamt wurde den betroffenen Arbeitnehmern ein Betrag von 2.178.328 durch die Bezirksstelle zugebracht, davon ein gewaltiger Teil allein durch die Steuerberatung, aber auch durch den Konsumentenschutz.
Mit einem praktischen Fall zeigt Taibl, wie wichtig es ist, im Falle einer Kündigung sich nicht nur auf ein Telefongespräch zu verlassen. Wenn es zu strittigen Situationen kommt, wo der Dienstgeber die Kündigung nicht anerkennt, ist man gut beraten, den Willen, die Firma zu verlassen, auch schriftlich kund zu tun, weil man sonst in Beweisnotstand gerät. Im angeführten Beispiel führte es dazu, dass der Unternehmer behauptete, der Arbeitnehmer sei einfach nicht zur Arbeit erschienen. Ebenso wichtig ist es, schriftliche Arbeitsaufzeichnungen zu führen und Krankmeldungen umgehend ebenfalls schriftlich abzugeben.
AKNÖ-Vizepräsident Horst Pammer ergänzt: „Die AKNÖ hat im Vorjahr für die Arbeitnehmer bei erfolgreichen Interventionen 66 Millionen Euro lukriert“. Die AK setze sich für alle, unabhängig von der Höhe des Einkommens ein. Um auch in Zukunft für ihre Mitglieder stark zu sein wäre es wichtig, an den kommenden Arbeiterkammerwahlen eine hohe Beteiligungsrate zu erreichen – nur dann sei man ein ernstzunehmender Teil in der Sozialpartnerschaft und könne der derzeit im Gang befindlichen Verschlechterung der Arbeitssituation (12 Stundentag, AMS-Kürzungen etc.) erfolgreich entgegenwirken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen