Rückgang bei Arbeitslosigkeit
Arbeitsmarkt im Jänner: Gänserndorf startet gut ins neue Jahr

Gänserndorfs AMS-Leiter Alfred Walbert.
  • Gänserndorfs AMS-Leiter Alfred Walbert.
  • Foto: Ederer
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

Gänserndorf startet mit erfreulichen Zahlen in das Arbeitsmarktjahr 2019. Ende Jänner waren 4.761 Personen beim AMS Gänserndorf arbeitsuchend vorgemerkt, das sind um 300 Personen bzw. 5,9% weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Nicht zuletzt aufgrund der um rund 20% milder verlaufenden Saisonarbeitslosigkeit gehört unser Bezirk im Jänner zu den Regionen mit den größten Rückgängen bei der Arbeitslosigkeit freut sich AMS Geschäftsstellenleiter Alfred Walbert.

Mit gegenwärtig 850 Arbeitslosen, die über eine Einstellzusage bei einem Betrieb in den nächsten Wochen verfügen, ist der Höhepunkt der Winterarbeitslosigkeit erreicht. Erstmals seit 2015 sinkt der Bestand an arbeitslos Vorgemerkten auch wieder unter die 5000er Marke.
Gleichzeitig mit dem guten Arbeitsmarkt steigt die Beschäftigung im Bezirk mit +2,7% kräftig an und liegt deutlich über dem NÖ Wert von +2,2%.
 Die Arbeitslosenrate im Dezember 2018 liegt mit 9,8% um fast um einen Prozentpunkt unter dem Vorjahreswert.


Sinkende Arbeitslosigkeit bei allen Personengruppen


Es ist aber nicht nur die geringere Saisonarbeitslosigkeit die für die guten Arbeitsmarktzahlen trotz des Rekordwinters am Ende des Monats verantwortlich ist. 
Die Arbeitslosigkeit sinkt in allen Vorgemerktengruppen. So ist im Vergleich zum Jänner 2018 auch die Zahl der Jobsuchenden, die nicht mehr als einen Pflichtschulabschluss vorweisen können, im Bezirk um 4,2% gesunken weiß der AMS Chef.
Aus heutiger Sicht wird das gute wirtschaftliche Umfeld zumindest noch im 1. Halbjahr bestehen bleiben und sich dann deutlich abschwächen. Erste Anzeichen gibt es bereits bei der Personengruppe der älteren Arbeitsuchenden (50+), bei der die Arbeitslosigkeit im Jänner „nur“ um 1,6% Punkte zurückgeht.


Weiter wachsendes Stellenangebot


Mit 300 sofort zu besetzenden offenen Jobs hat sich die Expansion des Stellenangebotes nach den zweistelligen Zuwachsraten in den letzten Monaten auf ein Plus von 7,6% leicht eingebremst.
Den größten Zuwachs an Arbeitsangeboten gab es im letzten Monat im Handel und bei wirtschaftlichen Dienstleistungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen