Domoferm ist stolz auf ihren Lehrling Max Helmer

Bezirksstellenobmann Andreas Hager, Gregor Morawetz, Ausbilder und Unterzeichner des Lehrvertrages, Herta Thurnberger, Max Helmer, Lehrling und nunmehriger Facharbeiter, Gerhard Pribitzer, Ausbilder.
  • Bezirksstellenobmann Andreas Hager, Gregor Morawetz, Ausbilder und Unterzeichner des Lehrvertrages, Herta Thurnberger, Max Helmer, Lehrling und nunmehriger Facharbeiter, Gerhard Pribitzer, Ausbilder.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

GÄNSERNDORF. Einer der Top-Lehrbetriebe im Bezirk Gänserndorf, die DOMOFERM, hat allen Grund zur Freude: Max Helmer begann seine Lehre im Lehrberuf Metalltechnik mit Modul Maschinenbau im September 2011, und es stellte sich schnell heraus wieviel Begabung in dem jungen Burschen steckte. Schon sein erstes Werkstück glänzte durch präzise Arbeit und war sprichwörtlich ein „Hammer“.
Am 27. März schloss Max Helmer seine Ausbildung mit Auszeichnung ab.
Sein nächstes Ziel ist die baldige Ablegung der Meisterprüfung.
Auch bei dieser Verwirklichung verspricht die DOMOFERM die beste Unterstützung.
Seitens der Wirtschaftskammer, Bezirksstelle Gänserndorf, gratulierte Obmann Andreas Hager zu diesem Erfolg.

Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.