ÖIF-Schulungsprogramm in Glinzendorf
Integration am ADAMAH-BioHof

ADAMAH-BioHof Gründer Gerhard Zoubek und Sohn Stefan Zoubek.
2Bilder
  • ADAMAH-BioHof Gründer Gerhard Zoubek und Sohn Stefan Zoubek.
  • Foto: Semmler
  • hochgeladen von Leticia Semmler

GLINZENDORF. Der ADAMAH-BioHof gab in der Erntesaison 2020 zahlreichen Asyl- und subsidiär Schutzberechtigten die Möglichkeit, am Hof und vor allem bei der Ernte zu helfen.

Landwirtschaft braucht Fachkräfte

Der ÖIF (Österreichischer Integrationsfonds) hat in Kooperation mit dem AMS Wien ein Projekt gestartet, um Flüchtlingen bei der Arbeitsmarktintegration zu helfen. Zielgruppe sind hier vor allem jene, die auch in Österreich bleiben wollen. Durch den Mangel an Fachkräften in der Landwirtschaft, vor allem durch die aktuelle Covid-19-Situation, wurde das Projekt ins Leben gerufen, um auch den Betrieben unter die Arme zu greifen. Voraussetzungen, um am Programm teilnehmen zu können, sind ein gewisses Deutschsprachniveau, Arbeitswille und Interesse. Generell ist ein Dolmetscher bei den Durchgängen dabei, da Fachbegriffe so den Asylberechtigten beigebracht und auch die Sicherheitsmaßnahmen kommuniziert werden. Das jeweils einwöchige Projekt besteht aus einem Theorietag und vier Praxistagen und wird anschließend mit einem Zertifikat belohnt. Das Ziel ist vor allem Kompetenzen und Qualifikationen zu vermitteln, sowie eine Hilfeleistung, um am Arbeitsmarkt schneller Fuß zu fassen.

Pilotprojekt am ADAMAH-BioHof

Als Pilotprojekt startete das Programm heuer beim ADAMAH-BioHof in Glinzendorf. „Das Projekt verlangte viel Flexibilität, da jede Woche neue Leute kamen“, berichtet Stefan Zoubek, Projektverantwortlicher am Hof. Durch diese Idee wurde nicht nur den Flüchtlingen, sondern auch dem Landwirtschaftsbetrieb geholfen. Viele Teilnehmer zeigten reges Interesse und haben sich auch nachträglich beim Hof beworben. Der Gründer des BioHofs Gerhard Zoubek lobt die Idee des ÖIFs und versichert eine weiter Kooperation in der nächsten Saison, generell sei man sehr zufrieden.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“

so Gerhard Zoubek.

ADAMAH-BioHof Gründer Gerhard Zoubek und Sohn Stefan Zoubek.
Die Projekt-Teilnehmer bei der Arbeit.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Beim Online-Voting können die Fans vorab entscheiden, was gespielt wird.
1 5

Gewinnspiel
Sei' mit unserem Newsletter live bei "Pizzera & Jaus" dabei

Am 27. August spielen Pizzera & Jaus ganz groß im Steinbruch St. Margarethen auf. Das Besondere an diesem Konzert ist, dass sie alles tun, was die Fans ihnen befehlen - mehr zur "Red Bull Jukebox" erfährst du hier. Mit unserem Newsletter hast du die Chance auf Tickets für das Konzert - einfach Newsletter abonnieren & Daumen drücken! 🍀 Zum Gewinnspiel Wir verlosen 5x2 Tickets für die Show von Pizzera & Jaus unter, sowie 1x2 VIP-Tickets! Einfach bis 22. August unseren Newsletter abonnieren. Unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen