Ernteschäden durch Trockenheit und Unwetter
Klimawandel lässt Landwirte zittern

Direktor Breuer und die Vortragenden gaben Tipps für die Bauern zum Klimawandel.
4Bilder
  • Direktor Breuer und die Vortragenden gaben Tipps für die Bauern zum Klimawandel.
  • hochgeladen von Raimund Mold

OBERSIEBENBRUNN (rm). Schwere Zeiten für die Landwirte schafft der Klimawandel in unserer Region. "Durch Dürre, Unwetter und Spätfröste sind die Ernteerträge schwer beeinträchtigt", zeichnet Direktor Grhard Breuer von der Landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn ein tristes Bild bei der Einleitung des Thementages "Klimawandel in der Landwirtschaft". In Vorträgen über wassersparende Anbaumethoden (Winfried Hartl, Bio Forschung Wien), Bodenbearbeitung im Klimawandel (Gernot Bodner, Universität für Bodenkultur), die neue elektronische Bodenkarte (Günter Aust, Bundesforschungszentrum für Wald), Anpassungsstrategien der Bewässerung (Reinhard Nolz, Universität für Bodenkultur), Bewässerungsversuche an der LFS Obersiebenbrunn (Arno Kastellitz, LFS), haben wir die Beregnung der Zuckerrübe im Griff Markus Zeschitz, AGRANA), Sätechnik (Gottfried Hauer, Bildungswerkstatt Mold) und Reifendruck und Spritverbrauch (Robert Diem, Bildungswerkstatt Mold) gab es Berichte, Ratschläge und Tipps für die interessierten Zuhörer, die im Anschluss an die Veranstaltung einen Nachweis für die Teilnahme erhielten..

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen