Lehre bei der OMV - Arbeitsplatz mit Zukunft

5Bilder

GÄNSERNDORF (rm). "Eigene Lehrlinge sind ein wichtiger Aspekt für den Eigenbedarf an Fachkräften", erklärt Direktor Reinhard Oswald von der Exploration & Produktion (E&P) der OMV Austria in Gänserndorf. Derzeit werden Prozessleittechniker, Elektrobetriebstechniker und der Doppelberuf Maschinenbau-Elektrobetriebtechnik ausgebildet. Derzeit werden 22 technische und zehn kaufmännische Lehrlinge auf ihren späteren Beruf vorbereitet. Außer für die E&P werden auch für die Raffinerie und Partnerfirmen Lehrlinge ausgebildet. Insgesamt sind somit über 100 in den Lehrberufen tätig.
Der TÜV stellt den Großteil der Grundausbildung, Spezialausbildungen werden durch die OMV selber durchgeführt.
Die Lehrlige kommen großteils aus dem Weinviertel, dem Marchfeld und einige, besonders für Raffinerie und Partnerfirmen, aus dem Raum Wien.
Gute Zeugnisse, speziell Mathematik und technisch-handwerkliches Verständnis sind Grundvoraussetzung. Geachtet wird auch auf Teamfähigkeit, Einsatzwillen etc. Nach dem Abschluss der Lehre werden im Normalfall alle in den Betrieb übernommen. "Durch die Eigenausbildung haben wir auch kein Rekrutierungsproblem bei Fachkräften", ergänzt Dir. Oswald. In Zukunft ist geplant, an nationalen und internationalen Lehrlingswettbewerben teilzunehmen.
Auch im kommenden Jahr werden wieder Lehrlinge aufgenommen. Bis Ende Februar können sich Interessierte auf der Homepage www.omv.at/lehre anmelden und werden nach Durchsicht der Unterlagen zum Test eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen