17.10.2016, 12:56 Uhr

Ausstellung "durchkreuzt" in Spannberg

Ausstellung "durchkreuzt" in Spannberg
Spannberg: (repl) | Ein fixer Punkt im Kulturleben in Spannberg sind die von P. Karl Seethaler gestalteten Ausstellungen, die er in seiner Freizeit als Ausgleich organisiert und so Künstlern eine Plattform in Spannberg bietet.
Heuer war das Thema "Deutscher Orden einst und heute" und "1700 Jahre heiliger Martin", der auch der Pfarrpatron der Pfarre Spannberg ist. Die Schau war an zwei Sonntagen im Pfarrstadl zu sehen.
Der Deutsche Orden, dessen Mitglieder sich nach dem ehemaligen deutschen Spital in Jerusalem "Brüder vom Deutschen Haus Sankt Mariens in Jerusalem" nannten, wurde 1190 in Akkon gegründet, zunächst als Spitalbruderschaft und seit 1198 auch als ritterliche Gemeinschaft zum Schutz der Pilger im Heiligen Land. Nach Johannitern und Templern war der Deutsche Orden der dritte der großen geistlichen Ritterorden der Kreuzzugszeit. Die Schau zeigte die Gründung in Israel bis hin zu den Pfarren in Niederöstereich, die vom Orden betreut werden.
1
1
3
3
2
3
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
30.612
Kaller Walter aus Innsbruck | 17.10.2016 | 19:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.