07.07.2017, 09:50 Uhr

Eine Krone für Celine Schrenk - Miss Austria 2017

Celine Schrenk: Miss Austria 2017. (Foto: Foto: Spitzauer)

Die 19-jährige HAK-Absolventin aus Gänserndorf wurde im Casino Baden zur "Miss Austria" gewählt.

GÄNSERNDORF/BADEN (up). Insgesamt 19 Missen aus ganz Österreich ritterten im Casino Baden um die Krone der schönsten Frau im Lande. Bereits im ersten Durchgang gab es von der Promi-Jury für die spätere Siegerin Celine Schrenk 169 Punkte. Die höchste Wertung an diesem Abend.

Mit strahlenden Augen zur Höchstwertung

Auch im Finaldurchgang bekam die 19-jährige Gänserndorferin die Höchstwertung - ihre strahlenden Augen und ihre Authentizität überzeugen die Jury restlos - und darf sich ab sofort Miss Austria 2017 nennen. Die Niederösterreicherin vertritt auch Österreich bei der Wahl zu Miss Universe.

Für die Wahl wurden die Missen in der Miss-Akademie und in Tunesien von Profis vorbereitet, wo sie zahlreiche Catwalktrainings, Fotoshootings und Workshops absolvierten.

Einsatz für Notleidende

"Vor allem aber habe ich Unterstützung von meiner Familie und den Freunden erhalten. Sie standen immer hinter mir", strahlt Celine Schrenk, die sich in ihrer Amtszeit auch für bedürftige Menschen einsetzen will: "Ich möchte möglichst viele Menschen dazu bewegen für Notleidende zu spenden, jede noch so kleine Geldspende hilft. Mein Ziel ist es, nach meinem Jahr sagen zu können, ich habe Menschen in schwierigen Lebenssituationen geholfen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert."

Das kommende Jahr wird für die 19-Jährige jedenfalls spannend, viele Verpflichtungen und öffentliche Auftritte stehen an: "Das absolute Highlight wird für mich der Opernball 2018."

Ab auf die Uni

Ihr Berufsziel, Lehrerin, lässt Schrenk trotz des plötzlichen Ruhms nicht aus den Augen. "Ich möchte auf jeden Fall Kinder unterrichten. Je nachdem wie viele Termine ich als Miss Austria habe, werde ich entscheiden, ob ich nebenbei studiere, oder erst nächstes Jahr beginne."

Ihr fantastisches Aussehen verdankt die neue Miss Austria zwar den Genen, aber ein bisschen aktive Unterstützung derselben kann nicht schaden: Tanzen, Fitnessstudio und gesunde Ernährung halten sie fit "obwohl ich auch sehr gerne mal die ein oder andere Schokolade nasche."
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.