06.10.2014, 12:12 Uhr

Nachts vor dem Museum

(Foto: Werner Ertl)
DEUTSCH-WAGRAM. Das Trompetenensemble der Musikschule eröffnete die Lange Nacht der Museen am Deutsch-Wagramer Bahnhof. Bürgermeister Fritz Quirgst und Museumskustos Rudolf Rossak begrüßten die Gäste, daunter zahlreiche historisch gekleidete Soldaten aus den ehemaligen Kronländern, aber auch Preußen. Arnulf der Spielmann begleitete die Truppe am Dudelsack.
Im Erzherzog Carl Haus wartete das historisches Feldlager, ein historischer Zuckerbäckerstand, mit süssen Kanonenkugeln, informative Führungen durch die Museen, die Feldschmiede von Schmiedemeister Karl Jonas, eine sensationelle Lichtperformance von Walter Kupferschmidt, handgefertigte Napoleonringe von Schmuckdesignerin Anita Ripplinger und vieles mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.