11.10.2014, 22:21 Uhr

Von Zwerndorf bis Gänserndorf - 20 Jahre dakig

GÄNSERNDORF (rm). Seit 20 Jahren gibt es dakig (der andere Kulturverein im Grenzbereich) in Gänserndorf. Begonnen wurde bereits 1988 in Zwerndorf, Gründer waren Rupert Lenhart und Pepi Helm. Zum Jubiläum feierte man mit geladenen Gästen, Gönnern und Freunden ein Fest. Unter den Gratulanten waren auch Abgeordneter René Lobner, Bürgermeister Kurt Burghardt sowie die Stadträte Ulrike Cap, Christine Beck und Christian Worlicek. Diverse Gruppen brachten musikalische Beiträge, für die Gestaltung war Charly Biskup zuständig. T.A.B.U brachte Heiteres unter der Regie von Uli Burghauser und Kurt Leitner hielt eine Lesung. Bei einem Buffet wurde viel über dakig und sein Umfeld geplaudert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.