11.01.2018, 15:56 Uhr

4000 Euro für „Eisbuben“ aus der Alten Donau

(Foto: ROBIN CONSULT_Roznovsky)
LASSEE. Seit seinem Einbrechen in das Eis der Alten Donau im Jahr 2004 ist Christopher – heute 23 – ein Pflegefall und rund um die Uhr auf die Hilfe seiner Mutter angewiesen. Um dem jungen Mann weiterhin eine Therapie zu ermöglichen, wird dringend ein behindertengerechtes Auto benötigt. Mit einer Spende von 4000 Euro unterstützt der Verein „Poker mit Herz“ von Henrieta Zanoni diesen Herzenswusch.

2004 berührte das Schicksal der „Eisbuben“ die Herzen der Österreicher. Die beiden Brüder Christoper und Andreas Bodisch – damals sieben und neun Jahre alt – waren beim Spielen ins Eis der Alten Donau eingebrochen und konnten erst nach 30 Minuten wiederbelebt werden. Währen sich Andreas gut erholte, fiel sein Bruder Christopher ins Wachkoma. Heute ist Christopher 23 Jahre alt, schwerst behindert und rund um die Uhr auf die Hilfe seiner Mutter Petra angewiesen, die ihn in einem kleinen Haus in Lassee pflegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.