26.09.2014, 13:10 Uhr

Alkolenker in Gerasdorf angehalten

GERASDORF. Beamte der Polizeiinspektion Gerasdorf bei Wien bemerkten am 22. September 2014, gegen 22.55 Uhr, einen Pkw, der das Vorschriftszeichen vorgeschriebene Fahrtrichtung nach rechts missachtete. Die Polizeibediensteten wollten den Pkw mittels eingeschalteten Blaulichts anhalten. Der Lenker widersetzte sich jedoch der Anhaltung und flüchtete in Fahrtrichtung Wien. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der Lenker fuhr dabei mit mehr als 100 km/h durch das Ortsgebiet von Gerasdorf bei Wien.

Der flüchtige Lenker verursachte in Wien einen Verkehrsunfall mit Sachschaden, wobei er in einen Zaun fuhr und diesen samt Betonsäule beschädigte. Er beging Fahrerflucht.

Durch Süßenbrunnn fuhr der Lenker trotz der dortigen 30 km/h-Beschränkung mit 125 km/h und fuhr auf die Autobahn S 2 bzw. S 1 auf. Beim Knoten Eibelsbrunn lenkte er den Pkw auf die A 5. Nach dem Knoten Eibelsbrunn wurde der Lenker um 23.08 Uhr von Beamtinnen und Beamten der Autobahnpolizeiinspektionen Großkrut und Stockerau-AGM nach Errichtung einer Straßensperre angehalten.

Im Zuge der Kontrolle wurde mit dem Lenker ein Alkotest durchgeführt, der positiv verlief. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der 49-Jährige aus dem Bezirk Wien-Umgebung wird der Staatsanwaltschaft Korneuburg und der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.