07.08.2017, 14:32 Uhr

Angerner rettete zwei Menschenleben

Norbert Brei rettete zwei Schwimmern in Angern das Leben. (Foto: Archiv)
ANGERN. Dem raschen Handeln von Norbert Brei, Gemeinderat in Angern, ist es zu verdanken, dass zwei junge Männer noch leben. Am Samstag den 5. August nachmittags war er in Angern im Biotop baden. "Nach einer Zeit trafen drei Asylwerber, die derzeit in Angern wohnen, mit zwei Kleinkindern ein um ebenfalls zu baden", schildert er. Die Kinder spielten am Rand und die drei Erwachsenen gingen in den tieferen Bereich des Wassers.
Nach kurzer Zeit hörte Brei Schreie und lief zum Uferrand ."Dort sahen wir einen Mann untergehen und mit den Händen um sich schlagen", erzählt er.
Brei sprang sofort ins Wasser und zog den Mann ans Ufer. Sein Freund war auch im Teich, konnte aber ebenfalls nicht schwimmen und musste gerettet werden. Der dritte Bursche schaffte es bis zu einer 20 Meter entfernten Insel, die er durch den niederen Wasserstand, wo man kurzfristig am Grund stehen kann, erreicht hatte. Von der traute er sich nicht mehr zum Ufer zurückzukommen. "Mit Hilfe eines aufblasbaren Polster schwamm ich zu dem Burschen auf der Insel gab ihm den Polster, sodass er mit mir zurückschwimmen konnte", sagt Brei.

Der Angerner war übrigens schon vor 15 Jahren zum Lebensretter geworden. Im Schwimmbecken des Palace Hotel am Semmering war ein Baby unbemerkt von der Oma, welche die Aufsicht hatte , ins Schwimmbecken gefallen. Brei hatte das Kind vom Beckengrund aus dem Wasser geholt, das Kleine hatte zum Glück noch den Schnuller im Mund und kein Wasser geschluckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.