06.10.2017, 14:12 Uhr

APROPOS PFERD & CSI Arena Nova 2017

Markus Saurugg (ST) gewinnt das „Kleine“ Eröffnungsspringen, Christian Schranz (NÖ) wird Zweiter in der Großen Tour

LASSEE/WIENER NEUSTADT (mgs). Von 05. – 08. Oktober 2017 findet im Rahmen der Apropos Pferd das traditionelle „Indoor Opening“ Springturnier in der Arena Nova statt. Zum insgesamt 20. Mal läutet das internationale Turnier damit die Hallensaison ein und viele Top-Stars nutzen die einmalige Atmosphäre und kommen gerne nach Wr. Neustadt. Aufgrund einer Verletzung seines Top-Pferdes musste der frisch gebackene Nationenpreissieger und Arena Nova Stammgast Jur Vrieling (NED) leider auf einen Start verzichten. Österreichs Spitzen-Springreiter zeigten sich aber an Tag 01 sehr gut in Form.

Das "kleine Eröffnungsspringen" wird von den Reitern erfahrungsgemäß sehr gerne genutzt um ihre Pferde auf die Atmosphäre in der Halle vorzubereiten. Dementsprechend viele Paare - insgesamt 92 - hatten sich in die Startliste dieses 1,25 m hohen Springens um den Preis vom Gestüt OBORA eingetragen. In einer Zeit von 50,48 Sekunden sicherte sich der Steirer Markus Saurugg im Sattel von Baloubet By Etl souverän den Sieg und zeigte sich danach hochmotiviert für die nächsten Tage: "Ich rechne mir gute Chancen aus für den Großen Preis am Sonntag weil mein Top-Pferd Texas sehr gut in Form ist." Unter den Platzierten im Int. Eröffnungsspringen der Kleinen Tour um den Preis vom Gestüt OBORA waren aber auch etliche andere Grand-Prix-Siegesanwärter zu finden wie beispielweise die erfahrenen Nationenpreis-Reiter Dieter Köfler (K), oder Gerfried Puck (ST).

Der Hauptbewerb des Tages, das "Grosse Eröffnungsspringen" war von Parcourschef Peter Schumacher und seinem Team zum Auftakt entsprechend einladend geplant worden, erfreuliche 13 Nuller bestätigten die Qualität der vorgestellten Pferde. Das 12-jährige Oldenburger Sportpferd Chacco Blue sprang unter seinem Reiter Szabolcs Krucsó (HUN) in 51,08 Sekunden zum Sieg im Preis des OEPS (1,40 m). Damit erklang zum zweiten Mal am heutigen Eröffnungstag bei der Siegerehrung die unagrische Hymne. Da er heuer kein Pferd für die Grosse Tour im Gepäck hat, freute sich er Sieger über diesen Erfolg besonders: "Ich bin bereits zum 19. Mail beim CSI Arena Nova dabei, ich war schon als Young Rider hier am Start. Über diesen Sieg freue ich mich aber diesmal besonders weil mein Pferd gerade erst im Aufbau ist und daher kein Springen der großen Tour mehr gehen kann an diesem Wochenende."

Bester Österreicher war einmal mehr der Lasseer Christian Schranz. Im Sattel von V.I.P.2 galoppierte der Niederösterreicher in 51,08 Sekunden über den 1,40 m hohen Parcours. Platz drei war für Helmut Schönstetter, Bereiter im Team von Max Kühner, reserviert. Mit der erst 8-jährigen Contendro I-Tochter Argentina 243 blieb er in 53,93 Sekunden ohne Fehler.
Die Plätze acht bis 12 waren erfreulicherweise ebenfalls in rot-weiß-roter Hand, denn Valentina Pfeifer (W-Zidane), Peter Englbrecht (OÖ-Chalu 2), Anna Markel (NÖ-Cascaro 2), Max Kühner (T-PSG Final) und Florian Starzacher (K-Quality`s Kleiner Prinz) blieben auch Null zum Auftakt der Großen Tour vom 20. CSI Arena Nova.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.