19.01.2018, 13:14 Uhr

Blau-gelb in der Stadthalle Gänserndorf

GÄNSERNDORF (mgs). Während des kürzesten Wahlkampfs der Geschichte Niederösterreichs fand die vierte von sieben VPNÖ-Regionalveranstaltungen in der Stadthalle Gänserndorf am 17. Jänner statt.  Schwerpunkt bei der Veranstaltung war die Vorstellung aller Kandidaten der Bezirke Gänserndorf, Mistelbach und Korneuburg für die Landtagswahl am 28. Jänner.
Spitzenkandidat für den Bezirk Gänserndorf, LAbg. Bgm. René Lobner:
"Zu wissen wo der Schuh drückt, ist essenziell und notwendig, um die Interessen der Menschen bestmöglich vertreten zu können. Ich denke, dass es in den letzten Jahren gemeinsam gelungen ist, unsere Gemeinden und unseren Bezirk ein großes Stück nach vorne zu bringen."
Mit dabei war auch Weinviertel-Landesrat Karl Wilfing, der seine politischen Anfänge in der Region beschrieb, wo er in seinem Heimatort einen Jugendtreff gründete und so erstmals mit der Politik in Berührung gelangte und  „Mr. Weinviertel“, Hermann Hansy: „Im Jahr 1993 wurde ich vom damaligen Landeshauptmann Erwin Pröll zum Regional-Manager für das Weinviertel ernannt, um die Gemeinden und Regionen auf den EU-Beitritt vorzubereiten. Nun bin ich seit knapp 25 Jahren Regional-Manager und Fachbereichsleiter für grenzüberschreitende Zusammenarbeit.
Mit Standing Ovations wurde Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner von den rund 800 Gästen empfangen. 
Durch den Abend führten die Moderatoren Kristina Sprenger, Clemens Reinsperger und Peter Madlberger.
Die Musikgruppen "Erfräulich",  die „Weinviertler Mährischen Musikanten“ und "Die Wilden Kaiser" umrahmten das Programm mit musikalischen Beiträgen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.