17.10.2014, 16:40 Uhr

Blumen, Wasser und Gottesacker

GROSS-ENZERSDORF. Ufer-und Gewässerreinigungsaktion
Groß-Enzersdorf; Der Fischereiverein Lobau veranstaltete seine traditionelle Ufer- und Gewässerreinigungsaktion an den Gewässern Mühlwasser-Lobau, Donauoderkanal II und III und am Teich Lobau in Aspern. Groß und Klein halfen mit die Natur vom illegal deponierten Müll zu befreien. Auch Bürgermeister Hubert Tomsic war unter den freiwilligen Helfern und staunte nicht schlecht über die seltsamen Fundstücke. „Ganze Säcke voll Mist haben wir gefunden. Vom verrosteten Ofen über befüllte Dieselkanister muss hier anhängerweise der Müll abtransportiert und fachgerecht entsorgt werden. Ein Wahnsinn!“, ärgerte sich der Bürgermeister über die unschönen „Fundstücke“. Nach Beendigung der Aktion bedankte sich der Fischereiverein Lobau bei allen freiwilligen Helfern mit einer gemütlichen Grillerei. Wenn auch Sie bei der nächsten Reinigungsaktion mithelfen möchten oder generell Interesse am Fischen haben wenden Sie sich bitte an den Obmann Alexander Kemetmüller unter der Tel. 0664/51 578 51 oder alexander.kemetmueller@chello.at.
Groß-Enzersdorfer Friedhof saniert

Rechtzeitig vor Allerheiligen konnte die Stadtgemeinde die wichtigsten Renovierungsarbeiten am Friedhof in Groß-Enzersdorf abschließen. Der Eingangsbereich der Aufbahrungshalle wurde neu gepflastert und die Halle erhält eine neue Bestuhlung. Wege, Stufen und Fassaden wurden ausgebessert und jahreszeitgemäße Bepflanzung rundet das neue gepflegte Erscheinungsbild des Friedhofs ab. Herr Alfred Hegendorfer renovierte in liebevoller Handarbeit das Holzkreuz und den kleinen Glockenturm.

Stadtpark mit „Blumenboot“ verschönert

Ein weiteres Schmuckstück ziert nun den Groß-Enzersdorfer Stadtpark. Bürgermeister Hubert Tomsic hat eine ausgediente Holzzille zur Verfügung gestellt, die von den Mitarbeitern der Stadtgemeinde fachgerecht renoviert und mit Blumen bepflanzt nun im Stadtpark aufgestellt wurde. „Ein wirklich großes Dankeschön an unsere fleißigen und engagierten Gemeindemitarbeiter, die mit ihren geschickten Händen fast jede handwerkliche Aufgabe meistern und der Stadtgemeinde so auch viel Geld ersparen. Das muss wirklich einmal laut gesagt werden!“ ist der Bürgermeister voll Lob für seine Mitarbeiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.