29.11.2017, 16:15 Uhr

Breitstettner Florianis erreiche Stufe Bronze

(Foto: FF Breitstetten)
Zehn Mitglieder der FF Breitstetten in 2 Bewerbsgruppen legten  in Breitstetten die "Ausbildungsprüfung Löscheinsatz" in der Stufe Bronze erfolgreich ab.

Die Teilnehmer mussten Ihr erworbenes Wissen in verschiedenen Fachbereichen unter Beweis stellen. Das Bewerterteam unter Hauptprüfer HV Reinhard Bauer war mit den erbrachten Leistungen der beiden Gruppen sehr zufrieden.
Bei dieser Ausbildungsprüfung wird ein Löscheinsatz vom Ausrücken, dem Erkunden des Gruppenkommandanten und dem Löschangriff bis zum Einrücken durchgespielt. Den Teilnehmern wird in Theorie und Praxis in den Fachgebieten Beladung des Einsatzfahrzeuges, Taktik und Gefahrenlehre, Erste-Hilfe-Sofortmaßnahmen, der Funkausbildung, der Knotenkunde und der Bedienung des Einsatzfahrzeuges ein umfassendes Wissen abverlangt. Beim Löschangriff muss ein Atemschutztrupp bei einem Innenangriff einen simulierten Zimmerbrand bekämpfen. Aus den bei der Erkundung durch den Gruppenkommandanten erworbenen Informationen (Lage- und Infokärtchen) muss eine Einsatzsofortmeldung erstellt, und an die Bezirksalarmzentrale abgesetzt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.