29.09.2014, 17:04 Uhr

Bücherei und EKIZ und die Weltstillwoche

Büchereibesuch: Stefanie Hackl, GRin Margot Linke, Bgm Kurt Burghardt, Elisabeth Schlögl, geprüfte Stillberaterin, Brigitte Gugler, EKIZ Gänserdorf, Eva Hary, Tabea Kolensky und Petra Slama (Foto: privat)
Die Bücherei Gänserndorf nimmt die Weltstillwoche vom 1. bis 7. Oktober zum Anlass und rückt im Oktober Stillen in den Mittelpunkt und stellt Bücher und Medien zum Thema in die Auslage.

Gemeinderätin Margot Linke, selbst Mutter von sechs (heute großteils erwachsenen) lange gestillten Kindern, setzt sich sehr für die Förderung des Stillens ein. "Stillen ist die Basis für die Gesundheit von Müttern und Babys", sagt sie, "und damit auch für unsere Gesellschaft: es ist die einfachste und billigste Vorbeugung für eine Reihe von Erkrankungen von Säuglingen und deren Müttern. Es unterstützt die Mutter-Kind-Bindung und damit das Hineinwachsen in die Elternrolle." Als ehemalige Kursleiterin für werdende Eltern hat sie sehr viele gute Bücher zum Thema, die sie nun der Bücherei geschenkt hat. "Bei mir verstauben sie im Regal, hier stehen sie werdenden Eltern zur Verfügung."

Auch das Eltern-Kind-Zentrum (EKIZ) Gänserndorf beteiligt sich heuer an der Info-Woche zur Ernährung mit Muttermilch. Im EKIZcafé am Montag, den 6. Oktober in der Schmied Villa, stehen "Stillgeschichten - über glückliche und schwierige Zeiten während der Stillzeit" auf dem Programm. Und es gibt Aufblasbälle zum Tore Schießen fürs Stillen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.