08.11.2016, 15:25 Uhr

Die neuen Ranger des Nationalparks-Donauauen

30 "Jung-Ranger" erhielten das Zertifikat im Rahmen einer feierlichen Zeremonie. (Foto: Kracher)
Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erhielten am Montag, 7. November dreißig neue Nationalpark-Ranger von Sektionschef Günter Liebel das Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Ranger-Ausbildung in den Nationalparks Thayatal und Donau-Auen überreicht. Die frischgebackenen Ranger hatten einen 42-tägigen Lehrgang in den Nationalparks absolviert, Teile dieser Ausbildung wurden erstmals von beiden Schutzgebieten gemeinsam durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.