12.01.2018, 15:54 Uhr

ElektroMobil Gänserndorf fährt und fährt und fährt

(Foto: privat)
GÄNSERNDORF. Von 1. September bis 31.Dezember 2017 hat der gemeinnützige Verein ElektroMobil Gänserndorf seinen Fahrtendienst im Probebetrieb den Gänserndorfer Bürgern angeboten. Stolz präsentieren Obmann Thomas Breitsprecher und seine beiden Vorstandskollegen Margit Drescher und Walter Lang nun das Ergebnis in Zahlen:
3.383 transportierte Personen und 25.683 zurückgelegte Kilometer im Ortsgebiet von Gänserndorf und zum Bahnhof Strasshof. Beachtliche 1.485 ehrenamtliche Stunden in 495 Schichten haben die Fahrer und Fahrerinnen des ElektroMobil in den 4 Monaten des Probebetriebes in das Projekt investiert.
Sehr berührt sind alle Fahrer von der Dankbarkeit die ihnen von den Mitgliedern die sie transportieren entgegen gebracht wird. „Die Menschen rücken hier wieder zusammen, haben persönlichen Kontakt“, berichtet Thomas Breitsprecher. „Sowohl in Gänserndorf Süd als auch in Gänserndorf Stadt leben viele Personen die nicht selbst Auto fahren können oder wollen. Ihnen erleichtern wir den Alltag mit unserem Fahrtendienstangebot sehr. In der kurzen Zeit während der Fahrt im „Elmo“ erfahren wir oft etwas von den Freuden und Nöten unserer Mitglieder. Die soziale Komponente dieses Projektes ist sehr groß“, so Breitsprecher weiter. „Wir transportieren auch viele Kinder und Jugendliche zu ihren Freizeitaktivitäten. Das entlastet die Familien in ihrem Alltag und bringt mehr Lebensqualität“, ist Breitsprecher überzeugt.

Am 1. Jänner 2018 hat das ElektroMobil Gänserndorf den Regelbetrieb aufgenommen. Neue Mitglieder kommen stetig hinzu und sind herzlich willkommen. Nähere Informationen zu Mitgliedschaft und Verein erhältlich bei Obmann Thomas Breitsprecher unter 0699/13322441 oder unter www.elektromobil-gf.at .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.