15.03.2017, 14:42 Uhr

Feuerwehr-Übung des Katastrophenhilfsdienstes

(Foto: FF)

Deutsch-Wagramer übten Löschwasserförderung über längere Strecken

DEUTSCH-WAGRAM. Am Marchfeldkanal wurde die Löschwasserförderung über längere Strecken geübt, um die Einsatzbereitschaft der Geräte zu prüfen und die Einsatzkräfte fortzubilden.
Wasser aus dem Marchfeldkanal wurde angesaugt, das mittels neun Verstärker-Pumpen die Teleskopmastbühne Deutsch-Wagram versorgte. Ziel war es, das Löschwasser über längere Strecken zu fördern und am Ende auf rund 20 Meter Höhe mit ausreichend Druck und Menge zu bringen.
Als zusätzliche Herausforderung für die Maschinisten wurden diverse Fehler, wie defekte Pumpen oder Schläuche, an unterschiedlichen Stellen in der Leitung simuliert.
An der Übung waren 27 Fahrzeuge und 76 Feuerwehrmitglieder beteiligt, die FF Deutsch-Wagram versorgte die Mannschaft mit Verpflegung, 12 Übungsausarbeiter und Stationsbetreuer sowie die Betriebsgesellschaft Marchfeldkanal, ermöglichten die Übung in diesem Bereich und Umfang durchzuführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.