08.03.2017, 16:40 Uhr

Gastfamilien für Tschernobylkinder gesucht

(Foto: NÖ Landesjugendreferat)
Über das Projekt „Erholung für Kinder aus Belarus“? werden Erholungsaufenthalte für Tschernobylkinder aus Weißrussland in Österreich, meist in Niederösterreich oganisiert. Pro Jahr finden ca. 150-200 Kinder im Alter von 10–14 Jahren, die in verstrahltem Gebiet leben, die Möglichkeit, drei unbeschwerte Wochen bei Gastfamilien verbringen zu dürfen. Die Kinder sind erholungsbedürftig aber nicht krank. Sie werden kranken- und unfallversichert. Besonders geeignet sind Familien, die selbst Kinder im genannten Alter haben. Aber auch „Großeltern“-Gastfamilien können sich gerne an der Aktion beteiligen. Die Kinder sollen in der Familie mitleben wie eigene Kinder.


Insgesamt hatten bisher durch dieses Projekt mehr als 3500 Kinder die Möglichkeit, sich bei uns zu erholen; unzählige persönliche Kontakte zwischen Familien hüben und drüben wurden begründet und bestehen auch über die Volljährigkeit der Kinder hinaus weiter. Jährlich zwei Mal werden für interessierte Familien Gegenbesuche in Belarus organisiert.

Das früher (ab 1994) rein privat organisierte Projekt hat sich seit vielen Jahren zu einem Projekt des Landes NÖ entwickelt, wird nun mit Unterstützung des NÖ Landesjugendreferates durchgeführt

Tel.: 02742 9005 15466 (NÖ Landesjugendreferat) oder 0676 96 04 275
www.belarus-kinder.net (FAQ 2017) oder info@belarus-kinder.net
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.