20.05.2016, 09:12 Uhr

Lebensretterinnen vor den Vorhang

Kerstin und Yvonne Witzmann mit Bezirksstellenleiter Stv. Norbert Kaiser. (Foto: Rotes Kreuz)
GÄNSERNDORF. Die gestrige Bezirksstellenversammlung brachte Gänserndorf nicht nur einen neuen Rot-Kreuz-Chef – der 28-jährige Thomas Hasenberger übernimmt die Agenden von Otmar Lutzky – sondern auch eine besonders würdige Ehrung. In der Silvesternacht 2015/16 sahen Kerstin und Yvonne Witzmann aus Mistelbach und Stillfried einen Mann auf dem Gänserndorfer Krichenplatz regungslos liegen. Dem beherzten Eingreifen der beiden ist es zu verdanken, dass die wertvollen Minuten bis zum Eintreffen der Einsatzteams überbrückt werden konnten.

Beispielgebende Zivilcourage

"Diese Zivilcourage ist leider keine Selbstverständlichkeit in unserer Gesellschaft", betonte Bezirksstellenleiter-Stellvertreter Guido Spira und überreichte Kerstin und Yvonne Witzmann die Verdienstmedaille in Silber des Österreichischen Roten Kreuzes – eine Anerkennung, die mehr als gerechtfertigt erscheint für eine Leistung, die beispielgebend sein soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.