20.10.2017, 16:39 Uhr

Marchegger MiM ist Vorzeigeprojekt bei Flüchtlingshilfe

Al Jebur mit Tochter, LR Franz Schnabl, STR KR Karl Heinz Klement. (Foto: z.V.g. Herbert Käfer)
MARCHEGG. Landesrat Schnabl überzeugte sich bei einem Besuch der Gesellschaft ‚Menschen im Marchfeld‘ (kurz: MiM), die mit dem europäischen Bürgerpreis 2016 ausgezeichnet wurde, von der umsichtigen Arbeit mit Schutzsuchenden. Insgesamt 19 der 9.423 AsylwerberInnen in Landesbetreuung befinden sich in der Obhut der MiM. „Besonders beeindruckend – und dafür einen herzlichen Dank – ist, dass neben der Unterbringung in möglichst kleiner Personenzahl, ein großes Netzwerk von engagierten BürgerInnen aufgebaut wurde. Dieses Projekt ist in besonderer Weise bemüht die Integration zu fördern - sowohl durch die Vermittlung der Sprache, Berufsausbildungen, etc. als auch durch ihre verbindende Wirkung als Ansprechpartner für die Bevölkerung“, so Landesrat Franz Schnabl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.