14.06.2017, 18:05 Uhr

Mathematiktalent aus Niedersulz: Simon Eminger

(Foto: privat)
Beim diesjährigen internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ konnte Simon Eminger aus Niedersulz erneut einen Spitzenplatz erreichen. Nachdem der Schüler der Privatschule „Elusch Hollerbusch-Schule für ganzheitliches Lernen“ des Vereins „Raum und Zeit für Kinder“ in Spannberg schon 2015 sowohl landes-, als auch bundesweit den 2. Platz belegte, konnte er heuer zeigen, dass diese Platzierungen kein Zufall waren. In der Kategorie Kadett konnte er unter den Teilnehmern der 7. Schulstufe in der Landesreihung den 2. und in der Bundesreihung den 5. Platz erreichen. Geehrt wurden er und alle anderen erfolgreichen Teilnehmer bei der Landessiegerehrung am 18. Mai im BRG Kremszeile in Krems, bei welcher Simon unter anderem Landeskoordinator Roland Baumgartner, Landesschulinspektorin Hermine Rögner und Landesrätin Barbara Schwarz gratulierten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.