19.11.2017, 21:45 Uhr

Neue Orgel im Stadtl wurde geweiht

GROSS-ENZERSDORF (rm). Im Rahmen eines großen Festaktes in der Pfarrkirche Groß-Enzersdorf weihte Weihbischof Stephan Turnovszky gemeinsam mit einer Anzahl weiterer hochrangiger Geistlichkeit die neue Orgel. Seit 370 Jahren tat die alte Orgel ihren Dienst, seit 1992 war sie allerdings so desolat, dass eine elektronische Orgel verwendet werden musste. 2009 bildete sich eine Gruppe, die sich für ein neues Instrument einsetzte. Mit diversen Veranstaltungen und Sammlungen gelang es schließlich, das Projekt Kirchenorgel in Angriff zu nehmen. 500.000 Euro wurden dafür aufgebracht, wobei auch die Stadtgemeinde großzügig beteiligte. In Ansprachen dankten Pfarrer Arkadius Borrowski, Stadtrat Martin Sommerlechner, Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, Landesrat Karl Wilfing, Wolfgang Seidl vom Orgelbauverein, die Orgelbauer und Stadtorganistin Martin A. Strommer allen Unterstützern und Sponsoren des Projekts.
Die Orgel war in den Orgelfestwochen nicht nur klerikal mit zwei Ponifikalämtern im Einsatz, sie konnte auch beim Konzert "Stummfilm und Orgel" mit Maximilian Pöllner, dem Konzert "Jazz und Blues" an der Kirchenorgel mit Barbara Demmerlein und dem Konzert "Orgel und Orchester mit der Philharmonie Marchfeld, dirigiert von Bettina Schmitt und Stadtorganist Martin A. Strommer ihre Vielseitigkeit beweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.