20.10.2016, 21:11 Uhr

Region kämpft um die Landesausstellung

UNTERSIEBENBRUNN (rm). Eine Anzahl von Bürgermeistern, lokalen Politikern, Vertreter von Wirtschaft und der Kunst trafen sich in Untersiebenbrunn um mit Landesrat Stephan Pernkopf den nächsten Schritt für die Bewerbung zur Landesausstellung 2021 zu unternehmen. Landtagsabgeordneter Bürgermeister René Lobner appellierte an den Landesrat, das Ansinnen der Region zu unterstützen, was dieser auch zusagte. Moderiert von Bürgermeister Makoschitz, Regionsobmann der Kleinregion Marchfeld, wurde die Veranstaltung zu einer Hommage an die Region. Auch Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger zeigte ihre Verbundenheit mit der Bewerbung. Der Bieranstich war das Highlight der Veranstaltung - das Storchenbräu, ab sofort versehen mit dem Regionslogo des Marchfelds auf allen Flaschenhalsetiketten und dem Logo der Bewerbung um die NÖ Landesausstellung 2021 bedruckt, soll das Kultgetränk bei der Landesausstellung werden. Einen beeindruckenden Einblick in das Marchfeld gab die norddeutsche Autorin Christina Rademacher mit Zitaten aus ihrem Buch "Unterwegs zwischen Wien und Bratislava". Sie erweckte so die Aufmerksamkeit der Festgäste für die Schätze, die das Marchfeld aus ihrer Perspektive birgt. "Die Landesausstellung bringt Impulse und Investitionen in die Region," betonte Pernkopf und wies darauf hin, dass andere Regionen, die den Zuschlag bekommen hatten, noch heute davon profitierten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.