27.09.2014, 23:18 Uhr

Spannberg anno dazumal (12) Der Komponist und Musiker Ernst Falk (1949-2011)

Ernst Falk (1949-2011)
Spannberg: (repl) | Geboren wurde Ernst Falk am 21. März 1949 und wuchs in Spannberg auf. Im Alter von 9 Jahren erhielt er den ersten Musikunterricht auf dem Akkordeon. Danach erlernte er Klarinette und Schlagzeug und spielte fortan in zahlreichen Musikvereinen und Tanzkapellen. Besonders zwischen den 1970er und 1990er Jahren war er zahlreichen Kirtags- und Ballbesuchern bekannt und es gab kaum einen Ort im Bezirk, wo er nicht musikalisch tätig war.

Ernst Falk war der Inbegriff für einen echten Weinviertler Musikanten. Nicht nur ein Musikant mit Leib und Seele, sondern auch ein großartiger Mensch, der unzählige MusikantInnen entweder als Lehrer, oder als Kamerad und Freund begleitet hat.

Unvergessen auch seine zahlreichen Kompositionen - vorwiegend Weinviertler Kirtagsmusik, die ab 1970 entstanden sind. Auch seiner geliebten Heimat Spannberg hat er mit dem Walzer "Spannberger Klänge" ein klingendes Denkmal gesetzt, welches auch im Rundfunk aufgenommen wurde. Weitere Werke sind u.a. die Märsche "Musikantenkinder", "Flott voran", "Klingendes Weinviertel", der "Dorfg'schichten Ländler" u.v.m.

Seine Musikalität hat er auch eine Generation weitervererbt: Sein Sohn Erwin ist Schlagwerker bei den Wiener Philharmonikern.

Am 12. März 2011 verstarb er völlig unerwartet an Herzversagen und hinterließ eine große Lücke in der Weinviertler Musiklandschaft. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof in Spannberg.
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
182.780
Alois Fischer aus Liesing | 27.09.2014 | 23:31   Melden
766
Reinhard Pleininger aus Gänserndorf | 27.09.2014 | 23:47   Melden
32.957
Kaller Walter aus Innsbruck | 28.09.2014 | 08:46   Melden
766
Reinhard Pleininger aus Gänserndorf | 28.09.2014 | 09:51   Melden
182.780
Alois Fischer aus Liesing | 28.09.2014 | 22:03   Melden
766
Reinhard Pleininger aus Gänserndorf | 28.09.2014 | 23:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.