08.10.2014, 15:20 Uhr

200 Unterschriften gegen Protteser Hauptplatz

PROTTES (ks). 238 Unterschriften konnten die Anrainer des Protteser Hauptplatzes in nur zehn Tagen sammeln. Das ist fast ein Viertel der Protteser Bevölkerung. Grund des Aufschreis ist die geplante Änderung der Straßenführung. Die weitestgehend unbewohnte Seite des Platzes wird zur Sackgasse, während dann nur noch eine Straße den gesamten Verkehr zu tragen hat.
"Die Umgestaltung ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig", erklärte Bürgermeisterin Christa Eichinger. Eine Übergabe der Unterschriften war bis dato nicht möglich, da Eichinger aus gesundheitlichen Gründen derzeit verhindert ist.

Mehr zur Vorgeschichte finden Sie unter:
http://www.meinbezirk.at/gaenserndorf/politik/aufs...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.