29.03.2017, 11:33 Uhr

Aus für Brunnenwasser: Leopoldsdorf bekommt eine Wasserleitung

Der Grüne Gemeinderat Lukas Schwarz begrüßt die Entscheidung für den Bau der Ortswasserleitung. (Foto: privat)
LEOPOLDSDORF. Am Montag hat der Gemeinderat von Leopoldsdorf eine einstimmige Beschlussfassung zu einer öffentlichen Wasserversorgung getroffen. Hintergrund war, dass die Trinkwasserversorgung in Leopoldsdorf aufgrund der hohen Nitratwerte nicht den Standards entspricht.
Dank einer Novelle des nö. Landtages im Jahr 2016 ist die Gemeinde Leopoldsdorf, in welcher es bis dato keine Ortswasserleitung gibt, am Zug, dafür zu sorgen, dass die Bürger sauberes Trinkwasser haben. Viele sorgen sich um hohe Anschlusskosten und stehen der Ortswasserleitung kritisch gegenüber. „Klar ist jedoch, dass es ohne diese Ortswasserleitung zu einem Stillstand der Gemeinde kommen wird“, sagt Grünen Gemeinderat Lukas Schwarz. Ohne sauberes Trinkwasser darf der Gemeinderat nämlich keine Neuwidmungen und Baubewilligungen mehr vergeben. Auch werden Zu- und Umbauten bei bereits bestehenden Objekten untersagt – so will es das Gesetz.
„Junge Menschen haben keine Chance mehr sich hier niederzulassen, was angesichts der Tatsache, dass Leopoldsdorf eine Zuzugsgemeinde ist, fatal wäre! Ich will keinen Stillstand in der Gemeinde, sondern einen Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle. Daher freue ich mich umso mehr, dass wir nun einstimmig diesen längst überfälligen Weg gehen werden. Der Bürgermeister hat bei dem Vorhaben die 100%ige Unterstützung von uns Grünen“, so Gemeinderat Lukas Schwarz abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.