12.04.2017, 10:26 Uhr

Groß-Enzersdorf: Klimabündnis-Arbeitskreis nimmt Fahrt auf

Die Leiter des Arbeitskreises Klimabündnis. (Foto: privat)
GROSS-ENZERSDORF. Seit Ende 1999 ist Groß-Enzersdorf Klimabündnis-Gemeinde. Umweltstadtrat Andy Vanek will möglichst viele in die Klimaschutz-Arbeit einbinden: „Klimaschutz geht uns alle an. Deshalb wollen wir versuchen, auch in Groß-Enzersdorf die Kräfte zu bündeln und die Themen Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und Klimawandelanpassung im Team zu bearbeiten.“

15 TeilnehmerInnen folgten der Einladung zum Start-Workshop des Klimabündnis-Arbeitskreises. Im drei Stunden dauernden Workshop wurden bereits bestehende Klimaschutzaktivitäten in der Stadt aufgelistet, Visionen erarbeitet und Themen-Schwerpunkte fixiert.

Die Ideen reichten von einer energieautarken Gemeinde bis zum Ausbau der öffentlichen Anbindung. Gewünscht ist auch ein „essbares“ Groß-Enzersdorf, wodurch die regionale und lokale Lebensmittel-Versorgung gestärkt werden soll. Großen Bedarf sehen die Workshop-TeilnehmerInnen auch im Bereich der Bewusstseinsbildung. Erste Vorschläge zur Umsetzung wurden beim Start-Workshop diskutiert.

Arbeitskreisleiter sind Vanek und die Bürgervertreter Martina Schreiner und Gerhard Paulhart.
Die nächste Zusammenkunft des Arbeitskreises, zu der alle Interessierten eingeladen sind, findet am 2. Mai um 18:30 wieder im Heimatmuseum statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.