28.09.2017, 11:19 Uhr

Obereigner-Sivec zur neuen Bürgermeisterin von Groß-Enzersdorf gewählt

Neu an der Spitze der Groß-Enzersdorfer Gemeinde: Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec und Vize Michael Paternostro. (Foto: Slad)
GROSS-ENZERSDORF. Seit gestern steht eine Frau an der Spitze der Kommunalpolitik des Stadt'ls: Monika Obereigner-Sivec, bist dato SP-Vizebürgermeisterin, wurde zur neuen Stadtchefin gewählt. Hubert Tomsic tritt nach zehn Jahren im Amt den Ruhestand an.
Die neue Bürgermeisterin blickt optimistisch in die Zukunft: "Wir haben viele Projekte am Laufen, es wird sich in nächster Zeit einiges tun." Dazu gehören der neue Stadtsaal, ein Kindergartenneubau, der Bau von Feuerwehrhäusern in Groß-Enzersdorf und Probstdorf und die Volksschulerweiterung. Nach langer Debatte, ob Neubau oder Zubau wurde nun ein Grundsatzbeschluss - gegen die Stimmen der Opposition - für eine Erweiterung der Schule am alten Standort gefasst. "Die Kombination Altes und Neues birgt Chancen, die Schule ist in Zentrumsnähe und die Energieeffizienz des alten Gebäudes ist gut", argumentiert Obereigner-Sivec für die Entscheidung des Gemeinderates. Aktuell wird eine Ausschreibung vorbereitet.
Der neuen Bürgermeisterin ist Teamarbeit ein großes Anliegen. Zum einen setzt sie auf ein Miteinander mit allen Fraktionen, zum anderen auf Bürgerbeteiligung. "Ich bin eine Bürgermeisterin zum Angreifen und möchte viel Kontakt mit der Bevölkerung pflegen."

Neue Gesichter im Gemeinderat

Neuer Vizebürgermeister ist Mittelschuldireketor Michael Paternostro (SPÖ). Zurückgetreten ist auch der langjährige SP-Stadtrat Eduard Schüller, sein Stadtratsmandat geht an Michael Novotny. Neu im Gemeinderat sind Peter Lindner und Kurt Schüller, zudem ist Wolfram Böhme als Ortsvorsteher in Mühlleiten bestellt worden.

Zur Person

Monika Obereigner-Sivec, ist 52 Jahre, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern, im Brotberuf 
Berufsschullehrerin. Seit 1995 im Gemeinderat und seit 
Jänner 2008 als Vizebürgermeisterin und Stadträtin für den Bereich 
Bürgerservice tätig (dieser umfasst die Bereiche Bauhof, Zentralkläranlage,
Friedhöfe, Sport und Spielplätze, Öffentliche Beleuchtung, Gemeindewald und
Grünraum sowie alle Bereiche des
Bürgerservices/Bürgerbeteiligung)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.