15.11.2017, 13:58 Uhr

Das zweite NV-Racketlon-Turnier in Gänserndorf

Die Sieger des Amateur-Bewerbes v.l.n.r.: Florian Rabl (Sieger), Werner Grün (3.Platz), Thomas Stindl (2.Platz) (Foto: privat)
Das zweite Racketlon-Split Turnier - bestehend aus Tischtennis, Badminton und Tennis - wurde abermals mit freundlicher Unterstützung durch die NV-Versicherung (Ing. Robert Koberger) in der Stindl-Halle in Gänserndorf ausgetragen. Insgesamt 33 Spielerinnen und Spieler duellierten sich in den verschiedenen Klassen. Den dramatischen Damenbewerb entschied Lisa-Marie Peleska aus Raasdorf für sich, bei den Herren-Berginner setzte sich Christoph Ruffa (Wien) durch. Der Protteser Florian Rabl holte sich den Sieg im Amateur-Bewerb. Den Sieg im Elite-Bewerb konnte sich infolge der verletzungsbedingten Absage der regierenden Welt- und Europameisterin Christine Seehofer (fungierte als Turnierleiterin) der für den Racketpoint-Vienna auflaufende Nationalteamspieler Emanuel Schöpf holen. Das Turnier war besonders für die Neueinsteiger ein tolles Erlebnis und wird deshalb im kommenden Jahr wieder stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.