15.11.2016, 08:27 Uhr

Der Tennisclub Groß-Enzersdorf am Mariensee

Der Tennisclub Groß-Enzersdorf wurde im Jahr 1952 gegründet. (Foto: Foto: privat)
GROSS-ENZERSDORF. Inmitten einer idyllischen Grünanlage, umgeben vom Donau Oderkanal einerseits und dem Mariensee andererseits liegt der Tennisclub mit seinen 19 Tennisplätzen in einem Naturjuwel, welches als die „grüne Lunge“ und somit als Klimaregulator der Region gilt.
1952 gegründet, kann dieser Club im Jahr 2017 sein 65-jähriges Bestehen feiern, denn damals haben es sich ein paar couragierte Tennisspieler in den Kopf gesetzt, aus dem Nichts einen Club zu gründen – auf eigene Kosten, ganz freiwillig und damals auch noch völlig ohne Baumaschinen, sondern händisch, mit Spaten und Schaufel. Unzählige freiwillige Arbeitsstunden sind seither in den Club geflossen, um stetig zu wachsen, effizienter zu werden und um zuversichtlich in die Zukunft der nächsten Generation blicken zu können.

Ausbildung und Perfektion

So finden die fast 200 Mitglieder aller Altersklassen sowohl eine Clubgemeinschaft der Hobbyspieler, als auch eine sportlich attraktive Vereinsstruktur vor. Mit 17 Mannschaften stellt der Club einen der größten Teilnehmer bei den Mannschaftsmeisterschaften im Kreis Nordost.
Besonderes Augenmerk wird von der sportlichen Leitung auf die Weiterbildung der Jugend gelegt. Schon im Vorschulalter bekommen die Kids eine zielgerechte Grundausbildung hinsichtlich Motorik und lernen Freude an der Bewegung. „Kleine Könner“ holen sich ihre Perfektion durch staatlich geprüfte Trainer, nicht nur während der Sommercamps, sondern auch im Winter, in gut beheizten Tennishallen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.