03.07.2017, 16:14 Uhr

Drösinger Faustball Jugendmannschaft sensationell zum 6. Mal bei Österreich Meisterschaften in den Medaillenrängen

(Foto: privat)
DRÖSING. Bei den U 14 Österreich Faustball Meisterschaften am 24. Und 25. Juni in Wien konnte die Drösinger Mannschaft, bestehend aus Kapitän Yannick Höß (Service & Angriff), Fabian Stohl (Zuspiel und Angriff), Simon Pöschl (Angriff), Peter Waditschatka und Konstantin Stohl (Defensive) die Bronzemedaille erringen.
Bei 35° C im Schatten wurde das Turnier zu einer wahren Konditionsschlacht. Die Drösinger Jungs, gecoacht von Trainer Martin Stohl konnten in der Vorrunde am Samstag mit 3 klaren Siegen gegen TV Enns (OÖ) (2:1), Askö Seekirchen (S) und FG Wien (W)(jeweils 2:0) unangefochten den Gruppensieg für sich entscheiden.
Im Semifinale traf man am Sonntag auf den Angstgegner ASVÖ SC Höhnhart (OÖ), gegen den die Mannschaft in den vergangenen Jahren leider immer wieder knapp verloren hatte. Auch diesmal mussten sich die Burschen dem übermächtigen Gegner, der auch erneut den Meistertitel holen konnte, geschlagen geben.
Im kleinen Finale trafen die Drösinger auf die Mannschaft Union Compact Freistadt (OÖ). Die Niederlage im Semifinale hatte zwar mental ihre Spuren hinterlassen, trotzdem ließen die jungen Athleten den Kopf nicht hängen. Sie bewiesen Nervenstärke und gingen vollmotiviert in das Spiel gegen die Freistädter, die in der Vorrunde den SC Höhnhart mit 2:1 geschlagen hatten.
Mit einer grandiosen Leistung sowohl der einzelnen Spieler als auch der Mannschaft als Team konnten die Faustballer aus Oberösterreich, die von keinem Geringerem als Nationalteamkapitän und Nachwuchskoordinator Jean Andrioli gecoacht werden, in 2 Sätzen (11:9 und 11:8) besiegt werden.
Trainer Martin Stohl zeigt sich höchst zufrieden: „Die Jungs haben alles gegeben. Diese Bronzemedaille haben sie sich absolut verdient! Die ersten 4 Mannschaften spielen Faustball auf extrem hohen Niveau und wir haben klar aufgezeigt, dass Faustballmannschaften aus NÖ wieder ganz vorne dabei sind!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.