21.08.2016, 20:33 Uhr

Niederlagen für Bezirksspitzenvereine

BEZIRK (rm). Nichts zu holen gab es für die Mannsdorfer Kicker bei ihrem dritten Match in der Meisterschaft in der Regionalliga. In Stadlau setzte es eine empfindliche 0:3-Niederlage. Damit liegen die Mannsdorfer auf dem letzten Platz. Bleibt zu hoffen, dass, wenn man endlich auf eigener Anlagen spielen kann, sich auch der eine oder Punkt einstellt. Für Stripfing gab es in der Landesliga die erste Niederlage. In Hautzendorf gingen die Einheimischen schnell in Führung, als die Marchfelder den Ausgleich erzielt hatten, sorgte ein Eigentor von René Herbst für den 2:1-Sieg von Hautzendorf. In der zweiten Landesliga war man in Lassee über eine 0:1-Heimniederlage gegen Obergänserndorf enttäuscht,Leopoldsdorf erreichte zu Hause nur ein 0:0 gegen Guntramsdorf. In der Gebietsliga NNW feierte Neusiedl gegen Hohenau einen klaren 5:2-Erfolg, Prottes siegte in Sierndorf mit 2:1. In der 1.Klasse Nord führt Groß-Enzersdorf nach einem 4:1-Auswärtserfolg gegen Hausbrunn die Tabelle an. In der zweiten Klasse Marchfeld feierten Haringsee mit 13:1 bei Gänserndorf Süd und Deutsch-Wagram mit 9:1 gegen Breitensee Kantersiege. Niederabsdorf war der einzige siegreiche Bezirksverein in der zweiten Klasse Weinviertel Nord mit einem 4:1 gegen Drasenhofen. Groß-Schweinbarth, Ebenthal und Spannberg überzeugten in der 2. Klasse Weinviertel Süd. In der dritten Klasse Mistelbach konnte Kleinharras einen 7:1-Kantersieg gegen Siebenhirten feiern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.