13.02.2018, 00:00 Uhr

Das neue Gänserndorfer Café Restaurant heißt Seven: Die Bezirksblätter-Leser stimmten ab

Stephanie und Gerhard Fürhacker sind gerade beim Übersiedeln: Vom U-Boot, seit 1.1. geschlossen, ins ehemalige K.U.L.T.
GÄNSERNDORF. Im Frühsommer wird Gänserndorfs Lokalszene um ein Café-Restaurant bereichtert. Stephanie und Gerhard Fürhacker wandeln das ehemalige K.U.L.T. in der Hauptstraße zum "Seven" um.

Gewinnerin steht fest

Eröffnet wird voraussichtlich im Juni, eine Gänserndorfer Bezirksblätter-Leserin kann sich jetzt schon doppelt aufs neue Lokal freuen freuen. Johanna Theuretzbacher hat beim Bezirksblätter-Gewinnspiel teilgenommen und wurde als Gewinner ermittelt. Somit darf sie sich über ein dreigängiges Abendessen inklusve Getränke für zwei Personen freuen.
Gerhard Fürhacker will das Lokal für ein breites Publikum öffnen, sein Angebot ist ensprechend vielfältig und reicht vom klassischem Kaffeehaus-Sortiment über Snacks und Pizza bis zu Mittagsmenü und österreichischer Küche.
Schon jetzt kann man sich einen kleinen Vorgeschmack auf Kommendes holen. "Wir haben sozusagen ein Mini-U-Boot eröffnet", schmunzelt Fürhacker. Im Garten am Parkplatz des K.U.L.T. hat er Gastro-Container errichtet (Eingang: Hans-Kudlich-Gasse 20). "Wir bieten hier Snacks, Kaffee und andere Getränke, es gibt auch Sitzmöglichkeit. Wir wollen die Lücke bis zur Eröffnung im Spätfrühling schließen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.