11.11.2017, 22:50 Uhr

Größter Batteriespeicher steht in Prottes

PROTTES (rm). Einen der größten Batteriespeicher Östereichs eröffnete die EVN in der Angernerstraße in Prottes. "Wir forschen in direkter Nähe zum ertragsstärksten Windpark der EVN wie die schwankende Erzeugung von Wind und Photovoltaik sicher ins Stromnetz integriert werden kann," so EVN Vorstandssprecher  Stefan Szyszkowitz. Dafür sorgt die EVN-Tochter Netz NÖ GmbH. mit  einer Großbatterie mit einer Leistung von 2,5 MW und einer Kapazität von 2,2 MWh. "Niederösterreich erzeugt hundert Prozent des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien. Mit dem Projekt in Prottes soll die Versorgungssicherheit weiter ausgebaut werden", ist Landesrat Stephan Pernkopf überzeugt. Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds, sieht in innovativen Speicherkonzepten den Schlüssel zur erfolgreichen Energiewende. Die Großbatterie in Prottes ist für sie ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Für das Projekt wurden 3 Millionen Euro investiert, die Versorgungssicherheit von 600 Haushalten garantieren. Pernkopf lobt die Einbeziehung der Bevölkerung durch Bürgerbeteiligungen: "Das erhöht zweifellos die Akzeptanz derartiger Vorhaben", ergänzt er. Ach bei den derzeit laufenden Regierungsverhandlungen spiele das Thema der Energiespeicherung eine Rolle. Jedenfalls sei das Projekt in Prottes ein toller Auftakt für alle folgenden ähnlichen Initiativen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.