09.06.2017, 10:58 Uhr

Lange Nacht der Wirtschaft - ein Abend im Zeichen der Wirtschaft und der Vernetzung

GÄNSERNDORF (mgs). Am 8. Juni fand in der Wirtschaftskammer Gänserndorf zum 9. Mal die "Lange Nacht der Wirtschaft" statt. Wirtschaftskammerobmann Andreas Hager eröffnete die Netzwerkveranstaltung und betonte, dass die zentrale Botschaft des Abends, dass die Bezirksstelle Gänserndorf die Interessen von allen vertritt, egal ob es sich um Klein-, Mittel- oder Großbetriebe handelt. Sein besonderer Dank gilt den vielen Funktionären, die neben ihrem eigentlichen Betrieb aus freiwilliger Basis Verantwortung für die Kollegen übernehmen. Um zu verdeutlichen über wie viele Funktionäre in den diversesten Sparten sich die Bezirksstelle freuen kann, wurden alle anwesenden um eine kurze Vorstellung gebeten, allen voran Dagmar Förster, Bezirksvorsitzende "Frau in der Wirtschaft" und Inhaberin vom Sanitätshaus Luksche, und ihre Stellvertreterin Andrea Prenner-Sigmund, von Prenner Beerenkultur. Weiters kamen noch zu Wort Robert Förster (Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft), Wolfgang Alexowsky (Tabaktrafik Alexowsky), Gernot Krippel (Steinmetz Krippel) und viele andere.
Landtagsabgeordneter und Bürgermeister René Lobner ist erfreut, dass im Wirtschaftsparlament beschlossen wurde, dass die Bezirksstellen bleiben dürfen und nicht zentral nach Wien ausgelagert werden und somit vor Ort agieren können, um gemeinsam an Lösungen feilen und bessere Rahmenbedingungen schaffen zu können.
In der aufgestellten Infobox konnten im Laufe des Abends Wünsche , Anregungen, aber auch Lob eingebracht werden.
Musikalisch umrahmt wurde die Netzwerkveranstaltung vom Duo Karin Trimmel und Manfred Spehn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.