24.09.2016, 00:00 Uhr

Mit Bildung aus der Jobkrise

Beratung mit Erfolg: Jeanette Hammer (re.) unterstützte Sandra Braun bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle.

In Niederösterreich sind derzeit 57.123 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 1.980 als im Vorjahr.

BEZIRK. Experten sind sich einig: Wer gut ausgebildet ist, hat weit höhere Chancen einen Job zu finden. Eine Chance, zurück ins Berufsleben zu kommen ist die Bildungsberatung Niederösterreich. An 40 Standorten machen 23 Beraterinnen ihre Klienten fit für den Arbeitsmarkt. Wir haben die Bildungsberatung in der Region besucht und Erfolgsgeschichten gefunden.
Jeanette Hammer ist Beraterin im Weinviertel. An zwölf Standorten informiert sie Ratsuchende zu Aus- und Weiterbildung, zu möglichen finanziellen Förderungen und zu Chancen am Arbeitsmarkt, beruflicher Umorientierung und Anerkennung von Ausbildung, die im Ausland erworben wurde.
"Zu mir kommen Leute aller Altersgruppen, die Anfragen und Probleme sind vielschichtig", sagt Hammer. In vertraulichen Einzelgesprächen aber auch in Gruppenberatungen und Workshops erarbeitet die Beraterin mit den Ratsuchenden, wo die Kompetenzen, Interessen und Fähigkeiten liegen, dann erstellt man gemeinsam einen Aktionsplan. "Ein gutes Netzwerk ist in meinem Beruf das Um und Auf", erklärt die Beraterin. Denn sie informiert nicht nur über Bildungs- und Arbeitsmarkt-Angebote sowie Kosten, sie kennt auch die richtige Anlaufstelle für diverse Probleme.
"Oft bin ich mit komplexen Problemen konfrontiert, denn zu beruflichen Krisen kommen meist weitere Sorgen: gesundheitliche, partnerschaftliche, familiäre psychische Belastungen", meint Hammer. In diesen Fällen arbeitet sie eng mit entsprechenden Anlaufstellen weiter.
Das Land NÖ bietet unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Unterstützung bei beruflicher Weiterbildung. Seit heuer werden jene gefördert, die ihren Lehrabschluss nachholen wollen. Sandra Braun ist einer von Hammers Beratungskunden, dieerfolgeich ihre beruflichen Interessen erarbeiten und eine solche Lehrstelle ergattern konnte. Sie arbeitet nun bei WUK Biopflanzen in Gänserndorf. "Im November beginnt meine Abenchule und nach eineinhalb Jahren Praxis kann ich meinen Abschluss machen", freut sich die Gänserndorferin.

Standorte

Anmeldungen für Beratungsgespräche sind unter 0676/5254805 oder j.hammerœ@beildungsberatung-noe.at möglich. Die Beratungsstandorte im Weinviertel: Hollabrunn, Maissau, Deutsch-Wagram, Strasshof, Gänserndorf, Wolkerdorf, Gaweinstal, Mistelbach, Korneuburg, Hausleithen und Stockerau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.