03.09.2014, 15:53 Uhr

Winzergenossenschaft: Sommer folgt Kaiser

Leopold Vock, Obm. Franz Hirschbüchler, Vizepräsident Otto Auer, neuer Obm. Johannes Sommer, Ehrenobmann Richard Kaiser mit Ehrenurkunde, GF Herbert Lobner, Dir.Stv. Josef Tatschl (Revisionsleiter), Revisor Franz Wagner, Peter Tomanek (Raiffeisenlandesbank) (Foto: privat)
Hannes Sommer aus Schönkirchen wurde einstimmig zum neuen Obmann der Winzergenossenschaft gewählt und folgt somit Richard Kaiser aus Matzen nach. Die Traubenreife hat sich wegen der starken Niederschläge verzögert. Nach einer neuerlichen Traubenprobe sollen die Lesetermine festgesetzt werden. Voraussichtlich wird mit der Übernahme der Frühsorten ab dem 15. September gerechnet.
An der Generalversammlung nahmen zahlreiche, bedeutende Ehrengäste teil.
Der neue Obmann Hannes Sommer überreichte dem scheidenden Obmann Kaiser das Dekret über die Ernennung zum Ehrenobmann.
Eine weitere Ehrung erfolgte durch den Vizepräsident der NÖ Landes-Landwirtschaftskammer Otto Auer.
Peter Tomanek von der Raifeisenlandesbank NÖ-Wien verlieh Kaiser das Ehrenzeichen für verdiente Genossenschafter.
Direktor-Stellvertreter Josef Tatschl vom Raiffeisenrevisionsverband äußerte sich sehr positiv über die Arbeit der Genossenschaft.
Revisor Franz Wagner trug den Rechnungsabschluss und die Bilanz 2013 vor, die einen Jahresgewinn von 19.365,20 Euro ausweist.
Obmann Franz Hirschbüchler und Geschäftsführer Ing. Leopold Vock vom Genossenschaftweinkeller (GWK) berichteten über den positiven Verkauf der Ernte 2013 und die Situation vor der neuen Ernte. Im Hinblick auf die feuchte Witterung sind alle Qualitätsmaßnahmen und eventuell eine verzögerte Lese vorzunehmen um auch heuer wieder hohe Qualitäten und damit gute Preise zu erreichen.
In Hinblick auf seine Leistungen bei der Neugestaltung der Übernahme 1988, die gerade heute bei der Maschinenlese eine reibungslose Übernahme ermöglicht, wurde Altobmann Josef Staringer ebenfalls zum Ehrenobmann ernannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.