Gailtal
Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" läuft noch

Auch die Päckchen von Elias Resch und David Gotthard werden an Not leidende Kinder in Ost- und Südosteuropa verteilt
  • Auch die Päckchen von Elias Resch und David Gotthard werden an Not leidende Kinder in Ost- und Südosteuropa verteilt
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Lara Piery

Auch heuer läuft die weltweit Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Abgabestellen im Bezirk sind in der Stadtbibliothek Hermagor und im Kindergarten Dellach.

GAILTAL. Nicht alle Kinder haben das Glück und bekommen zu Weihnachten Geschenke. Genau hier setzt die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" an. Die Organisation "Die Barmherzigen Samariter" haben diese bereits 1996 ins Leben gerufen. "Hermagor macht bei dieser Aktion seit 2012 mit", erklärt Gaby Zerza, Leiterin der Stadtbibliothek Hermagor.

Über 200 Päckchen

Allein im letzten Jahr wurden in der Sammelstelle in der Stadtbibliothek Hermagor 118 Päckchen abgegeben. Seit 2015 können die gefüllten und weihnachtlich verpackten Schuhkartons im Kindergarten Dellach bzw. bei Rita Saueregger abgegeben werden. Letztes Jahr konnten so weitere 95 Päckchen an Not leidende Kinder in Ost- bzw. Südosteuropa geschickt werden. Noch bis zum 15. November können die Packerl bei den beiden Sammelstellen abgegeben werden.

Was darf rein?

Bei der Geschenkaktion kann jeder mitmachen. "Eine Mischung aus Spielsachen, Mal- und Schulsachen, Hygieneartikeln, Bekleidung, einem Stofftier oder einer Puppe hat sich am besten bewährt", sagt Gaby Zerza. Wichtig ist jedoch, dass die geschenkten Gegenstände neu und originalverpackt sind. "Auch Bücher jeder Art sollten nicht in den Schuhkarton gepackt werden, da die Kinder unsere Sprache nicht verstehen. Ein Malbuch ist hier die bessere Alternative", fügt sie hinzu. Auch Süßigkeiten mit pflanzlicher Füllung wie Nussschokolade oder Lebkuchen oder scharfe Gegenstände sind nicht erlaubt. "Einige Päckchenspender packen zu den Malbüchern Buntstifte samt Spitzer dazu. Diese spitzen und scharfen Gegenstände müssen von uns dann aussortiert werden", klärt die Leiterin auf. Diese werden dann für wohltätige Zwecke oder an einen Kindergarten weitergegeben. So gibt es bei den späteren Zollkontrollen keine Probleme.

Getrennt verpacken

Daher ist es sehr wichtig den Deckel und den Unterteil des Schuhkartons getrennt zu verpacken. "Bevor wir die Päckchen dann verschicken, kontrollieren wir jedes einzelne." Im Schnitt dauert das eine ganze Woche.
Zusätzlich soll auf dem Schuhkarton vermerkt sein, für welches Alter und welches Geschlecht das Päckchen bestimmt ist. "Dabei gibt es drei Kategorien: Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren, von fünf bis neun Jahren und von zehn bis 14 Jahren", informiert Zerza. Für Zerza spiegelt diese Aktion den wahren Sinn von Weihnachten wider: „Weihnachten kennt keine Grenzen. Es verbindet Kulturen, Geschlechter, Kinder und Erwachsene, Arm und Reich.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen