Luca Burgstaller
„Beim Roten Kreuz läuft alles geordnet“

Luca Burgstaller, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes
  • Luca Burgstaller, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes
  • Foto: Jost
  • hochgeladen von Hans Jost

Hermagors Bezirksstellenleiter Luca Burgstaller im WOCHE-Interview zur Corona-Krise.

WOCHE: Wie können wir uns den Alltag des Roten Kreuzes trotz der rigorosen Verordnungen der Bundesregierung konkret vorstellen?
LUCA BURGSTALLER: Die wichtigste Aufgabe des Roten Kreuz ist derzeit, unsere Einsatzfähigkeit aufrechtzuerhalten und unsere Leistungen weiterhin in gewohnter Form und Qualität zu erbringen. Dazu haben wir bereits frühzeitig alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Bereits seit einigen Wochen werden alle nicht unbedingt notwendigen Kontakte eingestellt. So wurden beispielsweise die „Tafel Österreich“, der Besuchsdienst, die Hospiz- und Trauerbegleitung sowie alle Bevölkerungskurse vorübergehend eingestellt. Außerdem gelten – neben den immer einzuhaltenden Hygienevorschriften – klare Regeln, um unsere Mitarbeiter vor Infektionen zu schützen und sie somit weiterhin für Einsätze zur Verfügung stehen können.

Ist die Einsatzbereitschaft derzeit vollwertig gegeben, oder sind Ressourcen an Mitarbeitern, Geräten und Fahrzeugen an eventuelle Corona-Fälle gebunden?
Durch die bereits vor Wochen eingeleiteten Maßnahmen können wir die Einsatzfähigkeit auch weiterhin voll gewährleisten. Bei der der Gestaltung von Dienstplänen und dem Einsatz unserer Ressourcen achten wir darauf, auf mögliche Szenarien vorbereitet zu sein und auch noch länger mit dieser Situation umgehen zu können.

Wie geht das medizinische Personal mit möglichen positiven Corona-Fällen um? Können Notärzte gegebenenfalls an Ort und Stelle treffsicher Corona diagnostizieren?
Im Rettungsdienst gelten ohnehin klar definierte und hohe Hygienestandards beim Transport von Patienten. Beim Transport von Menschen, die sich womöglich mit Corona infiziert haben, sind die Hygienestandards besonders hoch. Um den umfassenden Schutz des Rettungspersonals gewährleisten zu können, ist das Tragen einer entsprechenden Schutzkleidung vorgesehen. Es ist genau definiert, wie mögliche CoVid-19-Infizierte ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Danach erfolgt, wie sonst auch, eine Desinfektion des Rettungswagens. Das eingesetzte Material und die Schutzkleidung werden fachgerecht entsorgt.

Sind die Kärntner Krankenhäuser derzeit für alle allgemeinen und üblichen Einsätze voll aufnahmefähig, oder gibt es da Einschränkungen?
Bei Notfällen und unaufschiebbaren Behandlungen gibt es keine Einschränkungen. Im Kontakt mit Krankenhauspersonal gelten für unsere Mitarbeiter erhöhte Schutzvorkehrungen.
Ich bin sehr stolz auf unser Team im Bezirk Hermagor. Die Mitarbeiter leisten an unseren beiden Standorten in Hermagor und Kötschach-Mauthen unter erschwerten Bedingungen Hervorragendes und können somit auch in dieser Situation die bestmögliche Versorgung im Bezirk sicherstellen. Weiters bitte ich die Bevölkerung, von nicht unbedingt notwendigen Besuchen in der Bezirks- und Ortsstelle Abstand zu nehmen und sich stattdessen telefonisch an uns zu wenden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen