Fürnitz
Die Firma Sigma Tec ging mit Perspektive durch die Krise

Bürgermeister Christian Poglitsch und Amtsleiter Johannes Hassler besuchten die Produktionsstätte in Fürnitz.
4Bilder
  • Bürgermeister Christian Poglitsch und Amtsleiter Johannes Hassler besuchten die Produktionsstätte in Fürnitz.
  • Foto: elffotografie
  • hochgeladen von Katharina Pollan

Die Firma Sigma Tec entwickelte sich in den letzten Jahren stetig weiter. Nun wurde das Fertigungsspektrum durch eine neu angeschaffte 5-Achsfräsmaschine erweitert.

FÜRNITZ. Die Produktionsstätte in Fürnitz der Firma Sigma Tec erhielt kürzlich Besuch vom Bürgermeister: Zusammen mit seinem Amtsleiter Johannes Hassler besuchte Christian Poglitsch den CNC Lohnfertigungsbetrieb und verschaffte sich einen Eindruck. Während einer Führung durch das Firmengelände wurden neben aktuellen Aussichten und Perspektiven, auch der Ursprung des Betriebs besprochen.

Erfolgreiche Anfangsphase

Durch jahrelange Berufserfahrung des Leiters und sowie den Mitarbeiter gestaltete sich bereits die Gründungs- und Anfangsphase als erfolgreich. Schon in den ersten beiden Jahren wurde das Fundament für das Unternehmen erfolgreich gelegt. Somit konnte das nicht vorhersehbare Corona-Jahr durch die zuvor geleistete Arbeit mit Kunden und Arbeiter gut überstanden und mit genügend Motivation bewältigt werden.

Grundlage zum Umdenken

Die Krise diente für das Unternehmen als eine Grundlage zum Umdenken. Deshalb entwickelte sich nun ein neues Fertigungsspektrum, das kürzlich durch eine neu angeschaffte 5-Achsfräsmaschine erweitert wurde. Die Grundwerte Flexibilität, Handschlag-Qualität und Fachexpertise werden von den langjährigen Facharbeitern ernst genommen. Speziell die Lehrlingsausbildung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Eine vor kurzem mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegte Lehrabschlussprüfung bestätigt die Lehrmethode des Unternehmens und zeigt den richtigen Weg auf. Um diesen nun weiterzugehen, sind Lehrlinge und Zerspannungstechniker herzlich willkommen.

Anzeige
In der Adi-Dassler-Gasse in Klagenfurt-Viktring entsteht der neue Ranacher Werkstatt-Shop. Hierfür und für die Filialen in den Bezirken wird noch nach Verstärkung gesucht.

Stellensuche
Ranacher sucht Verstärkung für sein Team

Lust auf einen Job in einem zukunftssicheren Betrieb? Ranacher vergrößert sein Filialnetz und sucht Mitarbeiter. KÄRNTEN. In der Ranacher Zentrale in Viktring entsteht ab Herbst ein Werkstatt-Shop, wo Kunden all das bekommen, was es draußen in den Filialen gibt. Hierfür werden neue Räumlichkeiten geschaffen und zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Aber auch in den Bezirken wird nach Unterstützung gesucht. Geboten werden flexible Arbeitszeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen. Folgende...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen