Kötschach-Mauthen
Eine Auszeichung für besondere Verdienste

LH Peter Kaiser bei der Ehrenringverleihung an Hochwürden Josef, Oberschulrat Josef Lederer und Alt-Bürgermeister Gerhard Stangl.
  • LH Peter Kaiser bei der Ehrenringverleihung an Hochwürden Josef, Oberschulrat Josef Lederer und Alt-Bürgermeister Gerhard Stangl.
  • Foto: LPD Kärnten/Andreas Lutche
  • hochgeladen von Katharina Pollan

Hochwürden Josef Schachner, Oberschulrat Josef Lederer und Alt-Bürgermeister Gerhard Stangl bekamen für ihre Leistungen den Ehrenring von Landeshauptmann Peter Kaiser verliehen.

KÖTSCHACH-MAUTHEN. Besondere Dienste werden geehrt und gewürdigt. So auch diese von Josef Schachner, Pfarrer von Würmlach, Oberschulrat Josef Lederer, auch Obmann der Alpenvereinssektion Obergailtal-Lesachtal und Alt-Bürgermeister Gerhard Stangl. Der Gemeinderat von Kötschach-Mauthen beschloss, den Ehrenring an die drei Persönlichkeiten zu verleihen. Die Verleihung fand am gestrigen Sonntag, den 1. August, im Beisein von Landeshauptmann Peter Kaiser statt.

Vor den Vorhang holen

„Wenn Menschen über ihre Funktion, ihre Pflicht und ihre Dienststelle hinaus Engagement beweisen, sich in den Dienst einer Sache stellen und damit der gesamten Gesellschaft das wichtigste, was sie haben, nämlich Zeit, zur Verfügung stellen, ist es unsere Pflicht und unser gemeinsamer Wunsch, diese Personen vor den Vorhang zu holen“, sagte Kaiser bei der Feierlichkeit im Rahmen einer gesonderten Sitzung des Gemeinderates. Die Begrüßung erfolgte durch Bürgermeister Josef Zoppoth. Den Ehrenring an Pfarrer Josef Schachner übergab Vizebürgermeister Christoph Zebedin, jenen an Gerhard Stangl überreichte der Landeshauptmann und Sepp Lederer nahm den Ehrenring von Bürgermeister Zoppoth entgegen. Umrahmt wurde die Feierstunde von „I Flautisti“, dem Blockflöten-Quartett, das im Anschluss ein Konzert in der Pfarrkirche Kötschach im Rahmen des Via Julia Augusta Kultursommers gab.

Die drei Persönlichkeiten

Pfarrer Josef Schachner feierte 2019 seinen 90. Geburtstag und führt sein Amt in Würmlach seit 1965 aus, er wurde Pfarrer von St. Daniel im Gailtal und 1980 Provisor von Würmlach. Der gebürtige Mölltaler ist dafür bekannt, dass er den Menschen vor allem zuhört. Für seine Leistungen wurde er 1992 zum Bischöflichen Geistlichen Rat ernannt. Oberschulrat Sepp Lederer sticht vor allem in seinem Beruf als Sonderpädagoge hervor und stellte seine soziale Kompetenz auch bei der Bergrettung und dem Alpenverein unter Beweis. Lederer wurde im Jahr 1970 auch das Kärntner Kreuz für Lebensrettung verliehen. Der Tourenführer, Jugendleiter und Wegewart war auch dafür verantwortlich, dass die Sektion Obergailtal-Lesachtal als selbständige Sektion des Alpenvereins gegründet wurde. Seit 1975 war Gerhard Stangl Mandatar des Gemeinderates in Kötschach-Mauthen, 14 Jahre lang Bürgermeister und 10 Jahre lang vertrat der die Interessen des ländlichen Raumes im Kärntner Landtag. In Stangls Bürgermeisterära vielen zahlreiche infrastrukturelle Maßnahmen, Sanierungen und Bauvorhaben, die für die Gemeinde von nachhaltiger Wichtigkeit sind. Von Ausflugszielen, über Kinderspielplatz, Hallenbad, Sportplatz, Wegen, Feuerwehrhäusern, Volksschulen, dem Rathaus bis hin zu Turnsälen und Ordinationen reicht das Bau,- und Sanierungsprogramm des gelernten Koch- und Gastwirtes Stangl.

Anzeige
1

St. Stefan im Gailtal und Hermagor
AVS sucht PflegeassistentIn und HeimhelferIn

Die AVS, Kärntens größter Anbieter sozialer und gesundheitsbezogener Dienstleistungen, sucht zur Verstärkung für die Pflegeheime in St. Stefan im Gailtal und Hermagor „Haus Wulfenia eine(n) ► PflegeassistentIn in Voll- bzw. Teilzeit Mindestentgelt von € 2.311,59 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (38 h/Woche), Einstufung lt. SWÖ-KV, inkl. Zulagen ► HeimhelferIn in Voll- bzw. Teilzeit Mindestentgelt von € 2.122,89 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (38...

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen