Dobratsch
Neuerrichtung des Knappenkreuzes geht ins Finale

Über die Schulter geblickt: Die Arbeiten am neuen Gipfelkreuz für den Dobratsch wurden genau dokumentiert.
5Bilder
  • Über die Schulter geblickt: Die Arbeiten am neuen Gipfelkreuz für den Dobratsch wurden genau dokumentiert.
  • Foto: Marktgemeinde Bad Bleiberg
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Ein Blitz zerstörte das Gipfelkreuz auf dem Dobratsch. Eine Initiative aus Bad Bleiberg löste eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. Sobald es das Wetter zulässt, wird das neue Knappenkreuz aufgestellt.

BAD BLEIBERG. Ein Blitz, der in der Nacht von 1. auf den 2. August einschlug, beschädigte das Knappenkreuz (Gipfelkreuz) auf dem Dobratsch schwer. Wie die WOCHE Gailtal berichtete, startete eine Initiative um Christian Hecher, Bürgermeister der Marktgemeinde Bad Bleiberg, ein Projekt zur Neuerrichtung und Neuaufstellung des Gipfelkreuzes.

Signal aus der Bevölkerung

Nun gibt es erfreuliche Nachrichten zu vermelden: „Zahlreiche freiwillige Helfer haben sich gemeldet und unzählige Spenden sind bereits eingelangt, so dass die Neuerrichtung ausfinanziert ist“, freut sich Hecher. Die Welle der Hilfsbereitschaft deutet er als Signal, wie sehr der Hausberg der Bevölkerung auf dem Herzen liegt.

Viele Helfer

An der Gestaltung des neuen Gipfelkreuzes hatten viele ihren Anteil. Der technische Zeichner Arthur Mrsel entwarf die Pläne. Hermann Isola, Erwin Schmitbittner und Johann Andritsch zimmerten das 3,35 Meter hohe und 2,1 Meter breite Kreuz. Schmied Adolf Leitner aus Gmünd übernahm die „eisernen“ Arbeiten, Robert Heuberger vom Naturpark Dobratsch die Organisation und Koordination.

Aufstellen im kleinen Kreis

Sobald es das Wetter zulässt, wird das neue Knappenkreuz aufgestellt und gesegnet. Das Transportieren und das Aufstellen übernehmen die Feuerwehren von Bad Bleiburg und die Bergrettung. „Wegen der aktuellen Corona-Entwicklungen verzichten wir auf eine offizielle Feierlichkeit und nehmen das Aufstellen im kleinen Kreis vor“, kündigt Hecher an.

ZUR SACHE
Knappenkreuz:
Das Gipfelkreuz auf dem Dobratsch wurde 1984 auf Initiative des Bad Bleiberger Bäckermeisters Hans Ebner und mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer wie Johann Isola und Emmerich Gruber errichtet. Das auf 2.166 Metern geschaffene Monument ist der belohnende Anblick für Gipfelstürmer.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen