Kirchbach
Personelle Weichen werden gestellt

Nach zwölf Jahren löst Markus Salcher (rechts) von der SPÖ Hermann Jantschgi von der FPÖ als Bürgermeister ab.
3Bilder
  • Nach zwölf Jahren löst Markus Salcher (rechts) von der SPÖ Hermann Jantschgi von der FPÖ als Bürgermeister ab.
  • Foto: Hans Jost
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Markus Salcher (SPÖ) gewann gestern die Stichwahl und ist neuer Bürgermeister der Marktgemeinde Kirchbach. Der bisherige Amtsinhaber Hermann Jantschgi (FPÖ) bleibt in der Gemeindepolitik aktiv.

KIRCHBACH. In der Marktgemeinde Kirchbach wählten die Bürger einen politischen Wechsel. Seit der Gemeinderatswahl verfügt die SPÖ mit acht Mandaten über die relative Mehrheit im Gemeinderat (siehe „Zur Sache“ unten) und löst die FPÖ als stärkste Fraktion ab.

Fleißig gearbeitet

Diesen politischen Wechsel rundete die Stichwahl am gestrigen Sonntag ab: Der bisherige Vizebürgermeister Markus Salcher (SPÖ) folgt Hermann Jantschgi (FPÖ), der zwölf Jahre im Amt war, als Bürgermeister nach. Salcher erhielt 57,22 Prozent der Stimmen, Jantschgi 42,78 Prozent. Im Gespräch mit der Gailtaler WOCHE glaubt Salcher, zwei Gründe für seinen Erfolg zu kennen: „Wir haben zwölf Jahre lang fleißig gearbeitet und sind ein ehrlicher Partner gewesen.“

Fairer Wahlkampf

Der neugewählte Bürgermeister lobt den fairen Wahlkampf und bedankt sich auch bei der ÖVP, die keine Wahlempfehlung abgegeben hatte. Die konstituierende Gemeinderatssitzung soll bereits am 30. März stattfinden. „Bis dahin werden wir Gespräche mit FPÖ und ÖVP führen, um gemeinsam im Sinne der Gemeinde an einem Strang zu ziehen“, kündigt Salcher an. Das Amt des ersten Vizebürgermeisters, das der SPÖ zusteht, soll der Listenzweite und bisherige Gemeindevorstand Winfried Eder übernehmen.

Jantschgi bleibt im Gemeindevorstand

Am Morgen nach der Wahlniederlage analysiert Jantschgi im Gespräch mit der Gailtaler WOCHE den Wahlausgang gefasst: „Wir haben gut gearbeitet und uns nichts vorzuwerfen. Die Entscheidung der Bürger ist zur Kenntnis zu nehmen.“ Er steckt, wie er sagt, den Kopf nicht in den Sand. In einer kurzfristigen Fraktionssitzung gestern Abend stellte die FPÖ personell bereits die Weichen für die Zukunft. Fix ist: Jantschgi wird im Gemeindevorstand verbleiben. „Ob als Vizebürgermeister oder Gemeindevorstand ist noch nicht entschieden“, verrät Jantschgi.
Ihm geht es darum, weiter für die Gemeinde zu arbeiten und die jungen Funktionäre innerhalb der FPÖ mit seiner Erfahrung zu unterstützen.

ZUR SACHE
Mandate im Gemeinderat der Marktgemeinde Kirchbach
SPÖ:
8 Mandate
FPÖ: 6 Mandate
ÖVP: 5 Mandate

Anzeige
Das Hotel Silvia wartet am Klopeiner See auf euch
1

See- und GenussHotel Silvia am Klopeiner See

Das GenussHotel Silvia wird seit Generationen mit Leidenschaft im Familienbetrieb geführt. KLOPEINER SEE. Seit mehreren Generationen heißen wir Gäste aus der ganzen Welt in unserem Hotel in Kärnten willkommen. Alles begann mit den Großeltern in den 60er Jahren mit der Vermietung von Zimmern am Klopeiner See.. Unter unseren Eltern wurde die reine Vermietung zur Frühstückspension und seit 1986 führen wir die „Silvia“ als Hotel und vermieten die „Eva-Ferienwohnungen“.   Unser Motto: "See & Genuss"...

Anzeige
1

Wirtschaft
Opel Eisner mit Schlager als Werbesong

Opel Eisner lässt mit einem speziellen Werbesong aufhorchen. KÄRNTEN. Opel Eisner ist in ganz Kärnten beliebt. Und zwar so sehr, dass gleich mehrere Schlager-Stars einen Werbesong über die Automarke eingesungen haben. Geschrieben wurde der Song von Pia Vanelly und mitgesungen haben Gottfried Würcher  von den Nockis, Seppi Lesjak von den Wörtherseern, Natascha Siebenhofer, Hubert Dreier von "Die Kaiser" und die goldene Stimme des Wörthersees Silvio Samoni. Geschäftsführer von Opel Eisner...

Anzeige
2

Kärnten
TEAM 500: Fit werden & Gutes tun!

Kärntner Landesversicherung geht mit kostenloser Garmin Sportuhr für KundInnen an den Start und unterstützt gleichzeitig soziale Projekte in Kärnten. Wussten Sie, dass bereits 30 gesunde Minuten Bewegung am Tag das Leben signifikant verlängern? Dabei geht es aber überhaupt nicht um Leistungssport! Denn um gesünder und fitter zu werden, reichen oftmals schon kleine Änderungen in der täglichen Routine. Wie beispielsweise die Treppe anstelle des Lifts zu nehmen oder mit dem Rad statt dem Auto ins...

Anzeige
Die WOCHE und VILLACHER BIER übernehmen mit etwas Glück auch deine Gastro-Rechnung.

Gewinnspiel
Wir zahlen deine Rechnung- Auf ins Stammlokal

In Kooperation mit Villacher Bier zahlt die WOCHE mit etwas Glück deine Gastro-Rechnung. KÄRNTEN. Das Gastronomiegeschäft in Kärnten läuft nach einem eher verhaltenen Start wieder an. Einerseits passte das Wetter im Mai nicht, andererseits war es tatsächlich noch etwas ungewohnt, sich wieder in das Lieblingsrestaurant oder -Cafe zu setzen. Thomas Santler, Vorstand der Vereinigten Kärntner Brauereien AG meint: „Mittlerweile hat es sich sehr gut eingespielt, die Menschen sind sehr diszipliniert...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen