Weitra
Entenrennen - mit vollem Tempo durch die Lainsitz

25Bilder

WEITRA (mm). "Alles Ente" hieß es am 15. August, und bereits zum achten Mal wurde die Lainsitz im Gabrielental auf Höhe des Barfußparks zur Rennarena. Hunderte Gummienten ritterten im Kinderrennen und im Hauptbewerb für ihre Besitzer um wertvolle Preise. Durchs Programm führte gewohnt gekonnt Manuela Seidl, während der Alt-Präsident des Rotary-Clubs und Initiator des Rennens, Hubert Kainzer allseits für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Margit Göll wurde kurzfristig zur Kanonierin befördert und durfte an einer echten Kanone den weithin hörbaren Startschuß abfeuern - glücklicherweise ohne eine Ente zu treffen. Im Rennfieber zeigte sich auch Johann Katzenschlager, Obmann des Tennisvereins Bad Groß Pertholz, der sich echte Enten zur Bekämpfung der Schnecken um den Tennisplatz wünschen würde. Bis dahin stieß er mit Ilse und Gerhard an, die "eintn" (einfach nur über den Berg rüber) wohnen und schon deshalb unbedingt vorbeischauen mussten. Martina Diesner-Wais war auch auf die Ente gekommen, betrachtete diese (natürlich nicht die Piloten!) aber eher von der kulinarischen Seite: "Die Waldviertler Weideente wird möglichst naturnah und klimafreundlich von unseren Bauern produziert, das schmeckt einfach!" Ballonkünstler Manfred Zwettler produzierte neben Bienen, Hunden und Mäusen natürlich auch Ballon-Enten, die nicht nur Jakob und Lorenz Zimmermann sowie Sebastian Seidl total cool fanden. Petra Zimmermann-Moser und Raimund Fuchs traf man ebenso an der Piste wie Stefanie und Johannes zu Fürstenberg - beide jedoch im logistischen Sinne: An der Kuchenbar offenbarte Stefanie zu Fürstenberg den Besitz einer Badeente, "die an hoffentlich zukünftige Enkel weitergegeben wird". Als Entenbesitzer erwies sich auch Unternehmensberater Christian Freilinger: "Ich habe einen rot-schwarzen 2CV Baujahr. 82, ein wunderbares Auto!" Aber zum Baden eher nicht geeignet. Nach zwei nervenzerfetzenden Läufen konnte der neue Präsident des Rotary-Clubs, Johann Pollak, Frau Sabine Wally zum Gewinn des Hauptpreises gratulieren - welcher im Gegensatz zu der Start-Nummer ihrer Ente gar nicht 0815 (tatsächlich wahr!) war: Sie freut sich über einen Reisegutschein von Ruefa Reisen! Danach blieb nur noch ein lautes "Ente gut, alles gut" - bis zum nächsten Jahr, wenn hoffentlich wieder die Enten rennen.

Autor:

Michael Mikscha aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.