Schrems
Silent Disco beim Rot-Kreuz-Fest

<f>Die Silent DJs</f> Robert Hitsch und Julian Copony.
10Bilder
  • <f>Die Silent DJs</f> Robert Hitsch und Julian Copony.
  • hochgeladen von Michael Mikscha

SCHREMS (mm). Das runde Jubiläum des Schremser Volksfestes wurde ohrenschonend und ausgiebig mit einer Silent-Disco gefeiert. Unter Kopfhörern wurde von Robert Hitsch und Julian Copony die Musik dargereicht: Ein Knopfdruck genügte zum Umschalten zwischen den zwei verschiedenen Programmen. "Man ist mit der Musik näher an den Leuten, es ist anders als über Lautsprecher zu spielen", so Hitsch. Copony, der schon seit 4 Jahren Silent-Discos spielt, findet seit seinem ersten Besuch einer stillen Disco die Idee gut, aber "nur leise wäre auf die Dauer zu einseitig". 80er und 90er-Jahre sind seine Musik für die Party unter Kopfhörern: "Man kann mitsingen und das macht  Stimmung." Dass man bei einer Silent-Disco anders auflegt, bestätigten beide: "Im Club spielt man anders, Techno und House würden hier nicht funktionieren." Die Mischung der beiden DJs kam auch bei Bürgermeister Karl Harrer gut an, der mal kurz vorbei schaute - und hörte. Einen großen Vorteil des interessanten Konzepts erkannten einige Gäste schnell. "Man kann reden und die Lautstärke individuell regeln" freute sich Viktoria Anderl, für die es am 25. 8. nicht die erste Silent-Disco war. Das dürfte Thomas Schattauer-Schmidt freuen, der sich mit seinem Team vom Roten Kreuz über das Thema Silent-Disco getraut hat: "Wir wollten etwas Besonderes zum fünfzigsten Fest machen, und da kamen wir auf diese Art von Disco." Reinhard Österreichers Fazit "Der Klang ist super, die Musik auch" wurde durchwegs geteilt - so auch von Claudia Koskistansky, die das Ganze als lustige Idee sah und sich freute dass man sich nicht anschreien musste, wenn man miteinander reden wollte. Kerstin Schrammel und Melanie Nowak waren ebenfalls mit Kopfhörern unterwegs, konnten sich bei ihrem ersten Besuch einer Silent-Disco auch mit dem Konzept anfreunden - aber: "Mit Lautsprechern ist es das Feiern doch sympathischer."

Autor:

Michael Mikscha aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.